Nach oben

Handytaschen filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken

Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber für Handytaschen

Handytaschen schützen Handys und Smartphones nicht nur vor Kratzern, sondern sorgen auch bei Regen dafür, dass das Handy keinerlei Schaden nimmt. Ob Sonneneinstrahlung, Staub oder unverhoffte Stöße, eine Handytasche schützt das Handy vor allen eventuellen Gefahren.

Die Kompatibilät

Nicht jede Handytasche eignet sich auch für jedes Handy, so gibt es spezielle vom Hersteller kompatible Handytaschen. Insbesondere iPhones aber auch Samsung Smartphones haben speziell auf ein bestimmtes Handy konzipierte Taschen oder Hüllen, die auch nur für dieses eine Handy geeignet ist. Demgegenüber gibt es aber auch Handytaschen die für eine Vielzahl von Handys genutzt werden können. Es ist somit beim Kauf ratsam darauf zu achten, ob und wenn für welches Handy sich die Tasche oder Hülle eignet. Ein Handy-Cover beispielsweise muss sich dem Handy perfekt anpassen, somit muss eine Kompatibilität vorausgesetzt sein.

Unterschiedliche Handytaschen

Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Handytaschen, die vor diversen Gefahren schützen. Aus diesem Grund kommt es beim Kauf einer Handytasche auch darauf an, wo das Handy mit geführt wird. Eine unaufgeräumte Handtasche birgt ein anderes Risiko in sich als eine Hosentasche. So wäre es ratsam, entweder mehrere Handytaschen, je nach Begebenheit, sich anzuschaffen, oder von Vornherein zu wissen, welche Tasche benötigt wird.

Handysocke: Eine Handysocke besteht zumeist aus Baumwolle und umschließt das Handy vollständig, also ähnlich wie bei einer Socke. Durch das Material wird das Smartphone sowohl vor eventuellen Stößen als auch vor Kälte geschützt, so hat es das Handy, wo auch immer man sich befindet, schön kuschelig warm und die Vielfältigkeit sorgt zudem dafür, dass es zu keinerlei Verwechslung mehr kommen kann. So gibt es immer mehr Menschen, die eine Handysocke selber stricken oder ausgefallen verzieren.

Handy-Schutzhülle: Prinzipiell fällt so ziemlich jede Handytasche unter die Rubrik „Schutzhülle“, schließlich ist genau dafür eine Tasche da.

Handy-Lederschutzhülle Eine Schutzhülle sorgt dafür, dass, wie der Name schon verrät, das Handy vor Stößen, Regen oder anderen Gefahren geschützt wird. Ob durchsichtig oder doch in Farbe gehalten bevorzugt wird, liegt gänzlich im Auge des Nutzers.

Handy-Cover: Auch Handyschale genannt, wird auf der Rückseite angebracht und kann jederzeit gewechselt werden. Damit wird zwar nicht die Vorderseite geschützt, jedoch die Hinterseite, die beim Wechsel wieder aussieht wie neu.

Kamera-Softcase: Fast alle Smartphones oder Handys verfügen heutzutage über eine Kamera. Ein spezielles Kamera-Softcase sorgt dafür, dass das Objektiv durch die Handytasche nicht verdeckt wird um die Funktionsweise nicht einzuschränken. So kann trotz der Hülle ein Foto geschossen oder ein Video aufgenommen werden, ohne mögliche Qualitätseinbußen.

Book-Style Case: Diese Art der Handytasche erinnert stark an ein Buch und besitzt zumeist auch noch Kartenfächer in der Innenseite und eine Standfunktion.

Handy Sportarmband: Für Sportler eignet sich ein Handy-Sportarmband hervorragend, hat man doch sein sein Handy direkt am Handgelenk, kann es nutzen und dennoch entspannt dabei weiter sporteln. Vor Stößen und Regen geschützt, hat man das Handy auch beim Sport immer griffbereit dabei.

iPhone Cover: Diese Schutzhülle für die Rückseite ist speziell für ein iPhone konzipiert und somit mit anderen Smartphones nicht kompatibel. Die Funktionsweise ist jedoch die Gleiche, denn auch hier geht es um den Schutz des iPhones vor eventuellen Risiken.

iPhone Skin: Wer seinem iPhone ein besonders individuelles Aussehen verpassen möchte, der kann sich ein iPhone Skin selber kreieren. Das „Gesicht“ wird sozusagen auf das iPhone geklebt und schützt zudem noch vor Kratzern.

Puro Booklet Case für iPhone 4/4SiPhone Case: Ist eine verschließbare Schutzhülle, die speziell für ein iPhone entwickelt wurde und das komplette iPhone umschließt. Sie kann durchsichtig sein, oder auch das iPhone so umschließen, dass man es bei der Benutzung erst herausnehmen muss.

Flipstyle-Tasche: Dies aufklappbare Tasche ermöglicht es, alle Funktionen des Smartphones nutzen zu können. Das Smartphone bleibt dennoch gut in der Tasche geschützt und kann nicht herausfallen.

Unterwassergehäuse: Ein Smartphone eignet sich nicht wirklich für einen Tauchgang, anders sieht es hingegen mit einer wasserdichten Schutzhülle aus. Damit lässt sich problemlos tauchen und das Handy bleibt trocken und geschützt.

PDA Tasche: Diese Tasche ist für einen PDA konzipiert und ist somit auch nur mit diesem kompatibel. Zumeist befinden sich in der Innentasche noch diverse Fächer für Kreditkarten oder ähnlichem.

Das Material

Das Material aus dem Handytaschen gemacht sind, kann unterschiedlichster Natur sein. Von Baumwolle angefangen bis hin zu Leder und Kunststoff sind sämtliche natürliche oder unnatürlichen Materialien möglich. Aber auch Nylon oder Kunstleder werden gern als Werkstoffe verwendet. Entscheidend bei der Kaufentscheidung ist zum Einen der Verwendungszweck, so eignet sich Baumwolle denkbar schlecht für eine wasserfeste Handytasche, und zum Anderen auch die persönliche Präferenz.

Der Verschluss

Eine Handytasche kann unterschiedliche Verschlüsse aufweisen. Von Magnetverschluss, über einen Clipverschluss bis hin zu einem Klettverschluss ist alles möglich. Welcher Clip der sinnvollste ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. So wäre es für Vielbenutzer ratsam sich eine Handytasche anzuschaffen, die einen schnellen Zugriff garantiert. Bei einem Magnetverschluss muss man hingegen aufpassen, dass dieser nicht zu stark ist, ansonsten könnte der Magnet Auswirkungen auf das Handy haben. Vor allem die Tastenspeere kann so aufgehoben werden. Ein offener Einschub ermöglicht hingegen die schnelle Bedienung eines Handys, ein Klappverschluss ist zumeist an einer recht stabilen Handytasche zu finden, die somit auch einen besseren Schutz garantiert.

Das Design

HandytaschenOb einfarbig oder bunt, mit lustigen Motiven oder in edlem Leder eingeschlagen, eine Handytasche ist in allen nur erdenklichen Designs zu bekommen. Für welche man sich auch entscheidet ist von der individuellen Vorstellung abhängig und zu welchem Zweck man das Smartphone benötigt. So wäre es eher unvorteilhaft ein Geschäftshandy in einem bunten Design zu präsentieren. Dennoch gilt auch hier: Geschmack ist was gefällt.

Eigenschaften

Wasserdicht: Ob Regen oder ein Tag am Strand, ein Handy muss schon einiges aushalten können. Aus diesem Grund wird oftmals viel Wert darauf gelegt, dass eine Handytasche wasserdicht ist und somit das Smartphone vor Nässe schützt.

Staubdicht: Auch Staub kann negative Konsequenzen für das Handy mit sich bringen, sodass insbesondere Menschen die beruflich oder auch privat viel mit Staub in Kontakt kommen, auf eine staubdichte Handytasche zurückgreifen sollten.

Anschlüsse frei: Eine Handy besitzt auch mehrere Anschlüsse, die bei häufigem Gebrauch auch frei liegen sollten. Wer also sein Handy unterwegs als Musikplayer benutzt, sollte beim Kauf einer Handytasche darauf achten, dass die Anschlüsse für Kopfhörer usw. frei liegen.

Original-Zubehör: Dieses ist zumeist so konzipiert, dass es sich dem Handy besonders gut anpasst und sitzt wie eine zweite Haut. Die Anschlüsse sind frei und insbesondere bei einem Cover sollte man auf ein Original-Zubehör zurückgreifen.

Gürtelclip: Ein Gürtelclip ist eine praktische Sache, hat man doch so sein Handy immer griffbereit, muss es jedoch weder in eine Handtasche noch in die Hosentasche stecken. Die Hände sind frei und dennoch hat man das Handy, bei Bedarf ruck zuck am Ohr oder in der Hand.

Bildquelle:

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!