Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Hannover 96 Fanartikel

Wissenswertes über Hannover 96 Fanartikel
Hannover 96 wurde am 12.April 1896 als Hannoverscher Fußball-Club gegründet. Allerdings wurde anstelle von Fußball eher Rugby gespielt, bis sich der Verein dem populärer werdenden Fußball widmete. 1913 fusionierte der Hannoversche FC von 1896? mit dem BV Hannovera 1898? zum Hannoverschen Sportverein 1896?. Die Spiele wurden damals noch auf der hannoverschen Radrennbahn ausgetragen.

Hannover 96 von 1930 bis zum Zweiten Weltkrieg
Einer der ersten Trainer war Robert Fuchs, der die Mannschaft in den 1930er Jahren erstmals in die überregionale Fußballwelt blicken ließ. 1938 wurde Hannover 96 zum ersten Mal Deutscher Meister im Fußball. Obwohl die Vereinsfarben weiß-grün und schwarz sind, wurden die Fußballer von Hannover 96 schon damals die Roten? genannt.

Ende des Vereins und Neubeginn nach dem Zweiten Weltkrieg
Während des Zweiten Weltkrieges wurde der Verein wie alle deutschen Vereine aufgelöst, 1946 erfolgte jedoch die Wiedergründung und 1947 wurde Hannover 96 in die Fußball-Oberliga aufgenommen. Spitzenspiele wurden nicht mehr in der Radrennbahn, sondern im Eilenriedestadion ausgetragen. 1959 wurde schließlich das Niedersachsenstadion bezogen, welches noch heute das Heimatstadion des Hannover 96 ist – seit 2005 heißt es allerdings AWD-Arena.

Ein ständiges Auf und Ab
Über die Jahre kämpften die Hannoveraner ständig mit dem Auf- und Abstieg in die erste Bundesliga. Einer der bis heute aus dieser Zeit gebliebenen Feinde - zumindest unter den Fans – ist der Eintracht Braunschweig, an denen Hannover 96 beim Eintritt in die Fußball-Bundesliga gescheitert ist.

Die Jahre 1989 bis 1996
Von 1989 bis 1996 gehörte Hannover 96 der zweiten Liga an, durfte aber unter anderem als DFB-Pokal-Gewinner im Europapokal der Pokalsieger starten, unterlag aber Werder Bremen, was als eine der größten Ironien der Vereinsgeschichte gilt, da pro Land nur zwei Mannschaften starten durften. 1996 stieg Hannover schließlich in die Regionalliga ab.

Aufstieg in die Bundesliga 1998
1998 stieg Hannover 96 wieder in die zweite Liga auf, 2001 nach zahlreichen Trainerwechseln schließlich unter Ralf Rangnick in die Bundesliga. Rangnick erfreute sich vor allem durch sein Offensivspiel als auch den ansehnlichen Fußball bei den Fans großer Beliebtheit. 2004 wurde Rangnick entlassen und durch Ewald Lienen ersetzt, welcher wiederum 2005 entlassen wurde, weil er den gestiegenen Ansprüchen der Vereinsführung nicht gerecht werden konnte.

Die Saison 2007/2008
2007/2008 lag Hannover auf dem siebten Platz und beendete die Saison auf Platz acht – welches die beste Platzierung in der Bundesliga seit 1965 war. In der Saison 2008/2009 fand sich Hannover auf dem letzten Tabellenplatz wieder, konnte sich aber schließlich noch auf den elften Platz retten.

Die Hannover 96 – Fanartikel
Insgesamt lag Hannover 96 immer auf den Plätzen 8 bis 14 und ist damit einer der beständigsten Vereine der Bundesliga. Von Hannover 96 sind zahlreiche Fanartikel erhältlich, die man bereits von Weitem an dem knalligen Grün erkennt. Vom Fanschal bis hin zur heimischen Bettwäsche finden Fans hier alles, was das Herz begehrt.