Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Hantelbank

Wissenswertes über Hantelbänke
Das mit am gebräuchlichsten Fitnessgerät ist die Hantelbank. Die meisten Haushalte besitzen schon seit einiger Zeit eine und sie erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit. Viele Trainingsmöglichkeiten lassen sich mit einer Hantelbank durchführen. Auch in der Ausführung gibt es verschiedene Arten von Hantelbänken. Von ganz einfachen Geräten bis hin zu professionellen Universalgeräten, welche sich auch in Fitnessstudios wiederfinden, werden heutzutage angeboten. Eines der größten Vorteile einer Hantelbank ist die Tatsache, dass viele Übungen im Liegen absolviert werden können.

Training mit einer Hantelbank
Besonders für den heimischen Bereich ist eine Hantelbank gut geeignet. Viele selbständige Übungen können sowohl im Armbereich als auch im Beinmuskelbereich realisiert werden. Zudem sind Übungen für den Bauch sowie den Rücken möglich und lassen die Hantelbank in dieser Hinsicht sehr flexibel agieren. Die Ausführungsarten mit einer Hantelbank sind aber auch nicht zu vernachlässigen. Für das Trainieren der Beinmuskulatur kann zum Beispiel am hinteren Bereich der Bank eine sitzende Haltung eingenommen werden. Bei der Übung des Bankdrückens wird eine liegende Position bevorzugt. Hier werden dann Übungen mit der Hantelstange ausgeführt, welche aber zur eigenen Sicherheit immer mit einem Partner durchgeführt werden sollten.

Übung: Bankdrücken
Das Bankdrücken ist eine Grundsportart im Bereich des Krafttrainings. Beim Bankdrücken wird sich zunächst einmal in die waagerechte Position gelegt, mit dem Kopf zur Decke. Die beiden Füße sollten möglichst den Boden berühren und die Augen sollten senkrecht zur Hantelstange schauen. Nun wird die Hantelstange mit beiden Händen festgehalten und die Schulterblätter nach hinten gezogen. Die Schulterblätter sollten aus Stabilitätsgründen während des ganzen Trainingsvorgangs auch in dieser Position bleiben. Nun wird die Hantelstange in Richtung obere Bauchmuskelpartien heruntergelassen, bis die Ellbogen einen Winkel von 90 Grad erreichen. Danach wird die Hantel wieder nach oben gedrückt, bis die Arme fast durchgestreckt sind. ACHTUNG! Bei falscher Ausführung oder bei falschem Liegen kann der Körper schwere Schäden in vielen Bereichen davontragen.