Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Herren Jacken

Herren Jacken

Allgemeines:

Jacken gehören zur Basisausstattung jeder Herrenbekleidung. Gerade in unseren Breitengraden gibt es nicht viele Tage im Jahr, an denen die Jacke am Garderobenständer hängen bleiben sollte, denn aufgrund unsicherer Witterungsbedingungen bzw kühler Abende auch an warmen Sommertagen ist schützende Bekleidung selbst für das männliche Geschlecht, das bekanntermaßen weniger schnell friert als der Großteil der weiblichen Bevölkerung, äußerst angenehm. Und dass auch Männer Kleidung schon seit Jahren nicht mehr nur als notwendiges Übel betrachten, weil man ja schließlich etwas anziehen muss, sondern im Gegenteil mindestens ebenso penibel auf optische Gesichtspunkte achten, haben sich in allen Bereichen der Herrenmode Designer Gedanken gemacht, wie die Palette an der jeweiligen Bekleidung möglichst umfangreich gestaltet werden kann – und dies betrifft ohne Ausnahme alles: angefangen bei Socken, die in Herren Wanderschuhen stecken, über Trainingsanzüge für den Sport und Hausanzüge für die Freizeit bis zum Pullover und eben auch der darüber gestreiften Jacke.

Mode Trends:
Insofern steht der Mann beim Erwerb seiner Jacke vor der Qual der Wahl. Im Gegensatz zu Herren Mänteln sind Jacken zwar ursprünglich ebenfalls für Outdoor Aktivitäten entworfen worden, bieten allerdings dennoch die Möglichkeit, als leichte Variante über einem T-Shirt getragen zu werden und damit sogar innerhalb geschlossener Räume. Dies gilt zwar nicht für den typischen Anorak, eine gefütterte Herrenjacke, die als Schutz gegen Wind und Nässe dient, oder besonders flauschige Winterjacken, wohl aber für sowohl die angeraute Lederjacke in diversen Brauntönen oder eine Fleecejacke, die praktischerweise als Ersatz für Pullover fungieren kann bis hin zu Joppen, taillenlosen Herren Jacken aus dickem Wollstoff, Flanell oder Loden und traditioneller Bestandteil der bayerischen Männertracht. Und es finden sich ebenso gemütliche Varianten der Herren Jacke zum einfach nur Wohlfühlen wie auch coole Designs für abendliche Veranstaltungen. Einen eigenen Status haben sich inzwischen ganz spezielle Jacken wie der Frack oder das Sakko geschaffen, können aber durchaus auch einmal im Stilmix zu Jeans kombiniert oder mit Runningschuhen getragen werden. So gut wie jeder Stoff wird inzwischen bei der Verarbeitung von Jacken eingesetzt und ermöglicht dadurch den Einsatz aller denkbaren Applikationen. Mögen diese bei Herren Jacken auch nicht so verspielt sein, wie es bei der Damenbekleidung der Fall ist, finden sich dafür trotzdem zahlreiche Modelle mit Aufdrucken, Stickereien und Logos - teilweise mit der Absicht getragen, eine bestimmte Gruppenzugehörigkeit zu demonstrieren - sei es mithilfe eines bestimmten Modelabels oder sonstigen allgemeingültigen Markenzeichen.

Die Innovation:

Und die Ideen bezüglich immer wieder neuer und verbesserter Variationen für Herren Jacken reißen nicht ab. So gibt es seit Neuestem eine Kollektion an Herrenjacken, die gemeinsam von Lewis und Philips entwickelt worden ist und nicht nur den neuesten Fashiontrends entspricht, sondern mit einem integrierten Kommunikationssystem als erstes intelligente Herrenkleidung gilt: In der Innentasche der Jacke befinden sich Handy, MP3 Player sowie Sensoren, die automatisch den Puls, die Körpertemperatur und Blutdruck messen können. Weltweit wird sich die Produktion dieser Herren Jacken vorerst auf 2000 Stück beschränken – d.h.: halten Sie sich ran!