Nach oben
 

Ratgeber Herren Kapuzenpullover

Herren Kapuzenpullover

Historisches:
Zwar hat sich in der Modewelt der Kapuzenpulli erst seit den 1930er-Jahren als eigenständige und beliebte Herrenbekleidung durchgesetzt, aber der historischen Präzedenzfall des Stils und der Form des Herren Kapuzenpullover lag bereits im Mittelalter und entwickelte sich aus der formellen Kleidung der katholischen Mönche, deren Kutte eine Art Kapuze angenäht war. In der Neuzeit wurde er für die Arbeiter von Tiefkühllagern in New York produziert, als Sportbekleidung populär und schließlich ein Merkmal für die Hip-Hop Kultur. Der Herren Kapuzen Pullover ist ein Sweatshirt mit einer angeschnittenen Kapuze und wird vor allem in der Freizeit gerne getragen.

Modelle:
Obwohl die Kapuze – so wie sie auch funktionell an Herren Jacken oder Mänteln angebracht ist, um wirklich über den Kopf gezogen zu werden und damit vor kalten Temperaturen zu schützen – auch beim Herren Kapuzenpullover eine derartige Wärmefunktion auszuüben vermag, so steht doch der Aspekt der Mode mittlerweile im Vordergrund, und oftmals hängt die Kapuze einfach nur den Rücken hinab. Dies deutet zu Recht darauf hin, das nicht nur bei Damenbekleidung, sondern auch in der Männermode das Design und die Ästhetik für den Träger eine entscheidende Rolle spielen. Und dieser Nachfrage wurde mit einer breiten Palette an dieser Kleidung gerecht: Es gibt Varianten mit tunnelartigen Känguru-Bauchtaschen und Schnüren, in weiten Schnitten, besonders beliebt, um es sich zu Hause auf dem Sofa vor dem Fernseher gut gehen zu lassen. Will man gegenteilig seine Freizeit aktiv verbringen, so bietet der Herren Kapuzenpullover auch hierfür die entsprechenden Modelle. Gerade in der Sportbekleidung kann man diesen Pulli wunderbar mit einer Jogginghose kombinieren und unter einem Trainingsanzug tragen – atmungsaktive Baumwolle gemischt mit Polyester und speziellen Materialien, in denn man nicht schwitzt, machen ihn hier zu einer überaus attraktiven Bekleidung, die sowohl während Aktivitäten im Sport als auch davor und danach ihren Einsatz finden kann. Seitenpanels in Kontrastfarbe, Streifen über dem Ärmel, eine gefütterte Innenkapuze und Grobripp-Abschlüsse am Bund sind weitere Merkmale der jeweiligen Ausführungen des Herren Kapuzenpullovers. Und die Farbpalette reicht von gedeckten Unitönen bis hin zum Streifenlook.

Fazit:
Auch wenn der Herren Kapuzenpullover seinen Siegeszug noch nicht in die Etagen des beruflichen Alltags geschafft hat, in dem man sich kleidungstechnisch formell gesetzter in Anzug und Krawatte blicken lassen sollte, ist er ansonsten in der Mode ein Muss für alle, die sich gerne bequem und lässig stylen – und trotzdem nach der aktuellen Fashion. Und die Tatsache, dass im Prinzip kaum Hosen, Schuhe oder Shirts bzw Unterhemden nicht mit diesem Pullover zusammenzubringen sind, spricht ebenfalls für sich. Insofern: Machen sie es sich gemütlich!