Nach oben
 

Ratgeber Herren Langarmshirt

Herren Langarmshirt

Herren Langarm-Shirt

Die Übersetzung des englischen Begriffes Longsleeve erklärt das Aussehen des langarmligen Shirts bereits von selbst: long : lang, sleeve: Ärmel. Dieses vor allem in der Herrenbekleidung so beliebte Oberteil ähnelt in Schnitt und Stoff einem T-Shirt, hat jedoch langen Ärmel und wird insofern auch als Langärmer bezeichnet. Als besonders praktisch erweist sich dieser Schnitt bezüglich der Temperaturen für die Übergangszeiten, wenn short sleeves zu kühl, das Tragen einer Pullovers sich gegenteilig als zu warm herausstellt. Zwar kann das Herren Langarmshirt problemlos als Unterhemd Ersatz verwendet werden, jedoch wäre dies bedauerlich, denn die Kleidung ist unter Berücksichtigung der aktuellen Mode inzwischen in einer so umfangreichen Palette entsprechender Schnitte, Materialien und Farben zu erhalten, dass Mann es nicht durch Hemd oder Sakko bedecken sollte.

Materialien und Formen
Generell werden Herren Langarmshirts aus eher dünnem Stoff gefertigt und zeigen typischerweise oftmals runde Ausschnitte auf. Der Schnitt ist vergleichbar mit dem eines Pullovers, häufig jedoch etwas enger und taillierter. Aufgrund der Tatsache, dass das Herren Langarmshirt vorwiegend in der Freizeit getragen wird, ist es stets bequem und gerade geschnitten, um hierdurch einen Wohlfühleffekt zu erzielen. Gerade die Kombination mit Jeans oder Cordhosen ist äußerst beliebt. An Halsausschnitten bietet diese Bekleidung neben V- und Rundhalsformen auch teilweise Kragen mit hinabführenden geknöpften Leisten – allerdings ist hier die Abgrenzung zum Polo-Shirt nur noch schwer ziehbar. Ob aus Baumwolle, Lycra oder Stretchstoff - innen ist das Langarmshirt so gut wie immer leicht angeraut. Und noch dazu besteht in der Verwendung dieser Materialien ein praktischer Nebeneffekt: das Longsleeve ist formstabil, strapazierfähig und pflegeleicht.

Trends

Besonders gut eignet sich das Herren Langarmshirt zum Bedrucken. Großflächige Schriftzüge oder modische Designelemente, auf der Brust oder dem Rücken, geben dieser Bekleidung den letzten Schliff. Kontrastfarbene Ärmel aus leuchtendem Grün und knalligem Pink sind wahre Hingucker und ermöglichen es aufgrund dieser außergewöhnlichen Optik, dass keine weiteren Accessoires vonnöten sind, um auf der entsprechenden Abendveranstaltung durchweg positiv aufzufallen. Angesagt ist inzwischen auch das Tragen eines Lamgarmshirts unter einem herkömmlichen T-Shirt - dieser Look wird sogar insofern von einigen Modestylisten imitiert, dass sie an die kurzen Ärmel eines Tops lange in anderen Farben annähen die Herrenkleidung so wirkt, als würden zwei Schichten übereinander getragen.

Sportiv oder edel
:
Zu verdanken ist diese beliebte Kleidung übrigens Königin Victoria, die anlässlich einer Inspektion der Royal Navy um 1900 die kurzen Ärmel der Seemannstrikots nicht als angemessen erachtete. So hat sie bis in die heutige Zeit der Herrenmode einen Dienst erwiesen, denn egal, wonach dem Träger der Sinn steht und zu welchem Anlass er sein Herren Langarmshirt aus dem Kleiderschrank holt: die Kombinationsmöglichkeiten für ein sportliches oder auch exquisites Outfit sind beinahe grenzenlos. So kann sowohl das in blau-rot gestreifte Longsleeve in Segel Optik wunderbar mit einer passenden Armbanduhr speziell für diesen Sport übergestreift, oder auch die edle Version eines dunklen Seiden-Langarm-Shirts mit schicken Slippern oder anderen Halbschuhen aus Lack oder gegerbtem Leder bevorzugt werden. Sicher ist hierbei nur eines: Anerkennende Blicke werden diesem Mann folgen!