Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Herren Volleyballschuhe

Herren Volleyballschuhe

Sportschuhe
Schon lange wird nicht mehr nur der klassische Sport- oder Turnschuh erworben, handelt es sich um spezielle Schuhe für eine bestimmte Sportart. Und dies gilt nicht nur für Profi- oder Leistungssportler. Auch all diejenigen, die einfach ab und zu in ihrer Freizeit gerne mal aktiv werden – ob alleine beim Laufen, Fitness oder Golfsport oder in einem Team beim Basketball oder Fußball – sollten auf die richtigen Schuhe achten, um auch langfristig noch viel Freude an der Ausübung ihres Hobbies zu empfinden. Volleyball gehört zu den Sportarten, bei denen gutes und richtiges Schuhwerk besonders wichtig ist, weil auf festem Hallenboden und durch die vielen Sprünge hohe Verletzungsrisiken vorhanden sind. Herren Volleyballschuhe wurden in den vergangenen Jahren speziell hinsichtlich der erforderlichen Eigenschaften immer weiter entwickelt, und inzwischen ist das Spektrum an diesen Herrenschuhen so umfassend, dass ein Blick darauf nottut, worauf man bei seinem Sportschuh am meisten Wert legt.

Funktionalität und Grundeigenschaften
Beim Volleyball handelt es sich um ein sehr sprungintensiver Sport. Insofern ist hier in erster Linie auf eine optimale Federung zu achten, um die Gelenke zu schonen und die Knie zu entlasten. Dass Volleyball unabhängig von der Jahrszeit stets in der Halle auf Gummi- oder Teppichbodenbelag gespielt wird, ist ein zusätzlicher Faktor bezüglich des hohen Stellenwertes einer optimalen Dämpfung. Weiterhin erfordern schnelle Richtungswechsel und reaktive Bewegungen einen stabilen Schuh, der Fußgelenk sowie Bänder schont. Hier sind Herren Volleyballschuhe mit einem hohen Spann zu empfehlen, die dadurch zeitgleich für eine sehr gute Seitenstabilität sorgen. Geleinlagerungen im Vor- sowie Rückfußbereich als auch verschiedene Härtegrade reduzieren ebenfalls die wirkenden Kräfte in der Auftritts- und Stützphase. Der Schuh sollte insgesamt wenig Gewicht aufweisen - ein angenehmer Nebeneffekt: die Tasche, voll mit all der notwendigen Bekleidung, dem Handtuch, Duschgel etc, ist nicht ganz so schwer – (dies ist zum Beispiel durch ein flexibles Mittelsohlenmaterial zu erreichen) und durch hochelastische Einsätze Hautirritationen und Druckreibung verhindern. Schließlich erfreut Spieler und Mitspieler ein zufrieden stellender Feuchtigkeitsaustausch und eine hervorragende Belüftung.

Optik
Auch wenn es nur in der Freizeit gegen das Team aus dem Nachbarverein geht: Volleyballherren haben bei ihren Spielen auch Zuschauerinnen, und so müssen Trikot und Schuh auch optische Voraussetzungen erfüllen. Volleyball ist ein dynamischer Sport, und dynamisch möchten die Spieler auch in ihren Herren Volleyballschuhen wirken. Doch auch dies ist inzwischen mehr als machbar: In einer umfangreichen Farbpalette von auffallendem Rot über weiß-gold-gestreift bis zu edlem Schwarz sind diese Herrenschuhe erhältlich. Und die eingesetzten Materialien umfassen die gesamte Bandbreite von Rauleder bis Glanzlack.

Exkurs: Beachvolleyball

Beachvolleyball ist eine Abwandlung vom herkömmlichen Volleyball und wird mit den Jahren immer beliebter. In den 1920er Jahren in den USA als Fun-Sportart entwickelt, ist dieser Sport seit 1994 olympisch, und nur drei Jahre darauf wurde die erste Weltmeisterschaft ausgeübt. Wie der Name schon sagt, wird Beachvolleyball am Strand gespielt – und das heißt: barfuß. Somit sind hier Herren Volleyballschuhe zwar nicht Voraussetzung, aber die übrige Sportbekleidung spielt dafür eine umso bedeutendere Rolle – vor allem Herren Sonnenbrillen sind hier unverzichtbare Accessoires. Was man auch immer bevorzugt: Volleyball ist definitiv eine dynamische, teamorientierte Sportart und wird sich mit Sicherheit auch in den kommenden Jahren weiterhin einer umfangreichen Beliebtheit erfreuen.