Nach oben

Ratgeber Herren Windbreaker

Herren Windbreaker

Überblick

Mit ihr ist jeder Mann gegen Wind und Wetter gerüstet. Die Wind- und Regenjacke für Männer, auch Herren Windbreaker genannt, ist winddicht und wasserfest, bzw. abweisend gegen Jegliches dergleichen. Windbreaker? bedeutet übersetzt Windbrecher. Die Vorstellung lässt einen Kämpfer erscheinen, der gegen alle Winde besteht. Und der ist nicht so leicht zu durchstoßen, in ihn kann kaum eingedrungen werden. Der Herren Windbreaker ist trotz seiner Undurchlässigkeit sehr dünnschichtig.

Material

Beim Material muss zwischen Obermaterial und Futter unterschieden werden. Das Obermaterial darf nichts durchlassen, wie ein Torwart. Nur, dass das Polyester, aus dem genanntes Material zu 100% besteht, keine Bälle, sondern Wasserteilchen, sowie Wind abfangen muss. Auf der anderen Seite muss das Futter, Polyamid, immer schön warm halten, damit auch der kälteste aller Winde nicht bis zur Haut durchdringt. Diese Materialien sind zudem sehr leicht und die Jacke dadurch angenehm zu tragen. Noch angenehmer, bequemer wäre da Fleece als Innenfutter. Das gibt es auch, nur natürlich in einer anderen Ausführung des Herren Windbreakers.

Taschen

Verschiedene Jacken kommen mit unterschiedlich angebrachten Taschen. So haben manche eine aufgesetzte Brusttasche. Zu der Tasche gesellen sich zwei an den Seiten eingelassene Eingriffstaschen. Die sind dann allesamt reißverschließbar. Es gibt jedoch auch Modelle mit Klettverschlüssen. Auch die Rollkapuze im Kragen, der meist ein stylisher? Stehkragen ist, kann mit einem Klettverschluss bzw. Reißverschluss versehen sein. Der atmungsaktive Windbrecher, der, wie ein Eisbrecher die Schollen, die Winde bricht? bei Bewegung der Person, besitzt zwei Tunnelzüge. In der Kapuze und in dem Hüftbund. Zudem ist er in der Maschine waschbar.