Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Herrenjacke

Wissenswertes über die Herrenjacke

Geschichte
Das Wort Jacke kommt aus dem Französischen und bedeutet wörtlich übersetzt Waffenrock. Schon seit dem 14. Jahrhundert ist die Herrenjacke als Lederjacke oder wattiertes Oberteil bekannt. Auch bei Bauern galt die Herren Jacke als Tracht. Laut einer weiteren Bedeutung wurden daher die französischen Bauern im Mittelalter auch Jacques genannt. Man kann mutmaßen, dass der französische Bauernaufstand von 1358 aus diesem Grund wohl auch Jacquerie genannt wurde. Der Beliebtheit dieser Herrenbekleidung hat diese Revolution jedoch keinen Abbruch getan.

Allgemeines
Die Herrenjacke ist in den meisten Kulturen ein integraler Teil der Herrenbekleidung, der Oberkörper und Arme bedeckt und vorne offen ist. Diese Öffnung kann mit verschiedenen Methoden wie Knöpfen oder Reißverschlüssen wieder geschlossen werden, die aber ein Höchstmaß an Atmungsaktivität bieten. Typischerweise reichen Herrenjacken nicht weit über die Hüfte hinaus. Wenn diese Herrenmode in ähnlicher Form vorliegt, aber etwas länger ist, spricht man meist von einem Herrenmantel. Die Hauptunterschiede zwischen den einzelnen Jacken beruhen vor allem auf der Wahl des Stoffes sowie der Form. Strapazierfähige, pflegeleichte und atmungsaktive Jacken sind tendenziell aus warmen Stoffen und auch oftmals gefüttert.

Mode Trends
Es gibt unzählige Stils der bei Herrenjacken, die dazu anregen, die Natur uneingeschränkt zu genießen. So unterscheidet man zwischen einem Anorak, der ursprünglich die Jacke der Inuit war, heute jedoch eine etwa hüftlange Kapuzenjacke darstellt, die Schutz gegen Wind, Nässe und in gefütterter Ausführung auch gegen Kälte spendet. Ein Blouson ist eine taillenlange Jacke, die in anliegenden Bündchen endet wie z.B. eine Bomberjacke oder eine Fliegerjacke. Es gibt robuste Funktionsjacken, die in vielen Ausführungen erhältlich sind und den persönlichen Stil des Trägers unterstreichen. Auch in der Herrenbekleidung kann auf optische Gesichtspunkte nicht verzichtet werden, denn sie soll ja nicht nur warm halten, sondern auch noch gut aussehen, Bewegungsfreiheit und Komfort bieten. Ob bei Sportbekleidung, Wanderschuhen, speziellen Applikationen für Outdoor Aktivitäten oder einer Herren Sweatjacke, die Designs sind umfangreich und können durch Mithilfe gezielter Modelables oder zielbewusster Markenzeichen Gruppenzugehörigkeit demonstrieren. Egal, welche Vorgaben gerade der Mode entsprechen, ob eng oder weit, lang oder kurz, mit einer Herrenjacke liegt der moderne Mann immer richtig und kann seiner Freizeit Beschäftigung unbedenklich nachgehen, was auch immer das sein mag.