Nach oben

Ratgeber Hörnchenautomaten

Wissenswertes über Hörnchenautomaten
Mit einem Hörnchenautomaten bereiten Sie sich im Handumdrehen leckere, warme Hörnchen ganz einfach selbst zu. Im eigentlichen Sinne werden Hörnchen als Eiswaffeln verwendet. Dazu werden die Hörnchen gebacken und in noch warmen Zustand gerollt. Durch das Erkalten nehmen die Waffeln dann die starre Form an und verhärten.

Ein heißer Desserttraum oder ein kaltes Eisvergnügen
Aber nicht nur in kaltem, erhärteten Zustand schmecken die Waffeln, auch oder gerade warm schmecken die Hörnchen sehr lecker. Mit einer Kugel Vanilleeis, heißen Kirschen und Schokoladensoße – fertig ist ein Desserttraum, wofür man in der Eisdiele oder im Café ein Vielfaches bezahlt. Und außerdem geht doch nichts über das gemütliche, heimische Sofa.
Aber auch für Eiswaffeln in erhärtetem Zustand leisten die Hörnchenautomaten tolle Dienste, gerade wenn man Kinder hat, die gerne mal ein Eis essen.

Aufbau und Funktionsweise
Die Hörnchenautomaten sind wie ein Waffeleisen aufgebaut. So wird der Teig auf die untere Platte gegeben, die obere Platte heruntergeklappt und der Teig zwischen den beiden heißen Platten zu leckeren Hörnchen gebacken. Die meisten Hörnchenautomaten sind mit einer Kontrolllampe versehen, die die Betriebsbereitschaft anzeigt und mit einer Antihaftbeschichtung versehen, die das Anhaften des Teiges verhindert und eine leichte Reinigung ermöglicht.