Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

Kauftipps für Hundespielzeug

Jules Spieltipps für Hunde vom September 2016

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Hundespielzeug

Wissenswertes über Hundespielzeug
Der Hund ist der treuste Freund des Menschen. Nicht zuletzt deswegen sollte man auf Hundespielzeug Wert legen, denn es prägt den Charakter des Hundes und fördert dessen soziales Verhalten. Beim Spielen bleiben Hund und Herrchen in Bewegung und festigt die Bindung zwischen beiden. Hundespielzeug macht aber nicht nur Spaß, es hilft Hunden auch die Zähne sauber zu halten, speziell durch Kauspielzeug, und fördert die Durchblutung des Zahnfleisches.

Vorlieben des Hundes
Die meisten Hunde haben Vorlieben für bestimmte Spielzeuge. Manche bevorzugen eher Bälle, während andere lieber mit Frisbees, Quietschtieren, Seilen, Knochen oder Plüschtieren spielen. Um herauszufinden, welches Spielzeug für Ihren Hund geeignet ist, müssen Sie es ausprobieren, indem Sie dem Hund verschiedene Hundespielzeuge anbieten.

Spielerisch Lernen
Das Hundespielzeug bringt nicht nur Hunden Spaß, es kann auch sein Herrchen glücklich machen. So kann der Hund auf spielerische Weise lernen die Schuhe des Herrchens in Ruhe zu lassen, da er nun sein eigenes Spielzeug hat. Oder man bringt ihm zum Beispiel den Aus-Befehl anhand des Hundespielzeugs bei, indem man dem Hund das Spielzeug wegnimmt und gleichzeitig AUS sagt. Lässt der Hund sich das Hundespielzeug wegnehmen, lobt man ihn und gibt ihm sein Spielzeug zurück. Wenn man dies oft genug macht, lernt der Hund bei bestimmten Worten, bestimmte Taten folgen zu lassen, weil er weiß, dass er dafür belohnt wird. Auch im öffentlichen Dienst ist Hundespielzeug beliebt. Auf diese Weise wird Drogenspürhunden beigebracht, nach Drogen zu schnüffeln. Haben Sie die Drogen gefunden, erhalten sie ihr Spielzeug, das genauso wie die Drogen riecht. Diese Hunde lernen spielend – das kann Ihr Hund auch.

Worauf man bei Hundespielzeug achten sollte
Das Hundespielzeug sollte gut verarbeitet sein, sodass keine Kleinteile abfallen oder abgebissen werden können, denn hier besteht die Gefahr des Verschluckens. Das Material sollte aus unschädlichen Stoffen hergestellt sein und auch Tennisbälle sind nicht als Hundespielzeug geeignet. Die Filzummantelung des Tennisballes schmirgelt den Zahnschmelz des Hundes ab und auch hier könnte der Hund zerbissene Teile verschlucken. Außerdem hängt das Hundespielzeug von der Größe des Hundes ab. Für einen Rottweiler ist ein Tennisball relativ klein und schneller verschluckt als bei einem Chihuahua, der mit dem Tennisball keinen Spaß hätte, weil sein Maul vermutlich zu klein ist um den Ball richtig aufnehmen zu können.