Nach oben

Preis filtern:

Markenfilter: Mehr Marken

Sortieren:
 

Inter DVB-C-Tuner Hybrid / gelistet seit: 04.07.2011

  • Eignung für: Vu+ Uno Linux PVR, Vu+ Ultimo
  • Frequenzbereiche: 51 - 858 MHz
  • Receivermodul für: Terrestrischer-Empfang, Kabel-Empfang

ab 39,90

Receiver DSR 5600 von Schwaiger mit digitalen SAT / gelistet seit: 30.09.2007

  • Speicherplätze: 4000
  • Tuner Digital: Satellit (DVB-S), Antenne (DVB-T)
  • Eignung für: frei empfangbare Sender (FTA), Pay-TV
  • Common Interface (CI) Schächte: 1
  • Größe: 325 x 55 x 140 mm
  • Artikelgewicht: 1,2 kg
  • Electronic Program Guide: ja
  • Teletext: ja
  • Komfort-Eigenschaften: EPG, Videotext

ab 79,99

DVB-S und DVB-T Kombi-Receiver von Humax / gelistet seit: 21.06.2010

  • Speicherplätze: 4999
  • Tuner Digital: Satellit (DVB-S), Antenne (DVB-T)
  • Eignung für: frei empfangbare Sender (FTA), Pay-TV
  • Common Interface (CI) Schächte: 1
  • Größe: 310 x 60 x 237 mm
  • SmartCard-Verschlüsselung: Tivùsat
  • Twin Tuner: nein
  • Standby Stromverbrauch: 10 Watt
  • Stromverbrauch im Betrieb: 28 Watt

ab 181,00

HDTV Combo PVR Sat Receiver / gelistet seit: 25.04.2012

  • Tuner Digital: Satellit HD (DVB-S2), Satellit (DVB-S), Antenne (DVB-T)
  • Eignung für: frei empfangbare Sender (FTA), Pay-TV
  • Wiedergabeformat: MPEG, OGG, FLAC, JPEG, MP3
  • Common Interface (CI) Schächte: 0
  • Größe: 260 x 50 x 216 mm
  • SmartCard-Verschlüsselung: Conax
  • Video Hochrechnung: 720p, 1080i
  • DiSEqC: 1.0, 1.1, 1.3 USALS, 1.2
  • Twin Tuner: nein

ab 69,90

HDTV-Receiver / gelistet seit: 15.12.2010

  • Tuner Digital: Antenne (DVB-T), Satellit HD (DVB-S2), Satellit (DVB-S)
  • Eignung für: Camping, frei empfangbare Sender (FTA), Pay-TV
  • Common Interface (CI) Schächte: 2
  • Größe: 280 x 60 x 260 mm
  • SmartCard-Verschlüsselung: Conax
  • Video Hochrechnung: 720p, 576p, 1080p, 1080i
  • DiSEqC: 1.2, 1.3 USALS, 1.0, 1.1
  • Standby Stromverbrauch: 1 Watt
  • Artikelgewicht: 2,2 kg
  • Einzeltest: SAT Empfang: gut (2) - Einzeltest Opticum HD TS 9600 Prima - 02/2011

ab 110,00

HD+ Hybrid Sat-Receiver mit 6.000 Speicherplätzen / gelistet seit: 25.06.2011

  • Speicherplätze: 6000
  • Tuner Digital: Satellit HD (DVB-S2), Satellit (DVB-S)
  • Eignung für: HD+, HD+ RePlay, frei empfangbare Sender (FTA), Pay-TV
  • Wiedergabeformat: MP3, DivX, MPEG4, XviD, MKV, MPEG, JPEG, AVI, MPEG2
  • Astra HD+ empfangsbereit: TELE 5, SIXX HD, n-tv HD, Kabel1 HD, Sat1 HD, DMAX HD, Nickelodeon HD, SUPER RTL HD, Sat.1 Gold HD, Sport1 HD, DELUXE MUSIC HD, Pro7 HD, TLC HD, RTL NITRO HD, RTL II HD, Disney Channel HD, VOX HD, RTL HD, N24 HD, ProSieben MAXX HD
  • Größe: 260 × 53 × 225 mm
  • SmartCard-Verschlüsselung: Nagravision
  • Video Hochrechnung: 576p, 1080p, 1080i, 720p
  • DiSEqC: UNICABLE
  • Einzeltest: Chip Test & Kauf: mittel (3) - Sat-Receiver - 04-05/2013

ab 112,90

HDTV-Kabel-Receiver / gelistet seit: 27.10.2011

  • Schnittstellen: SATA (intern), Netzwerk (Ethernet), HDMI, USB 2.0, Scart x2, analog Cinch, e-SATA, SmartCard-Reader, SPDIF digital optisch
  • Speicherplätze: 99999
  • Tuner Digital: DVB-T, DVB-C
  • Eignung für: frei empfangbare Sender (FTA), Pay-TV
  • Common Interface (CI) Schächte: 2
  • Größe: 374 x 75 x 230 mm
  • SmartCard-Verschlüsselung: DreamCrypt
  • Funktionen: Blindscan-Funktion, EPG, mehrsprachiges OSD, Videotext, Smart Tuner System, 3D ready, Bild-in-Bild Funktion (PIP)
  • Twin Tuner: ja
  • Einzeltest: HiFi Vision: mittel (3) - Einzeltest Dreambox DM 7020 HD Twin DVB-C/T - 17/2013

ab 539,00

Hybrid-Kabel-Receiver mit 1 TB Speicher / gelistet seit: 24.04.2012

  • Schnittstellen: e-SATA, SmartCard-Reader, SPDIF digital optisch, Composite Video (1x Cinch), SATA (intern), Netzwerk (Ethernet), HDMI, USB 2.0, Scart x2, analog Cinch, Komponentenausgang (YUV)
  • Tuner Digital: DVB-IPTV, DVB-C, DVB-T
  • Eignung für: Pay-TV, frei empfangbare Sender (FTA)
  • Wiedergabeformat: JPEG, MKV, MP3, GIF, BMP, MP4, PNG, AVI
  • Common Interface (CI) Schächte: 2
  • Kapazität Festplatte: 1000 GB
  • Größe: 380 x 60 x 240 mm
  • Video Hochrechnung: 1080p, 1080i, 720p
  • Funktionen: Diashow, Smartphone-Fernbedienung, Timer-Funktion, Stecktuner-System, Bild-in-Bild Funktion (PIP), USB-Medien-Wiedergabe, Internetfunktion, mehrsprachiges OSD, Netzschalter, Loop-Through, EPG, Favoritenlisten, HDMI-CEC, PVR-Funktion, Kindersicherung, HbbTV, Videotext, WLan-Ready (USB Dongle optional)

ab 439,00

SAT-Receiver / gelistet seit: 03.10.2012

  • Schnittstellen: USB 2.0, SPDIF digital optisch, IR-Sensor, Netzwerk (Ethernet), HDMI, SmartCard-Reader, analog Cinch, Composite Video (1x Cinch)
  • Speicherplätze: 10000
  • Tuner Digital: DVB-C, DVB-IPTV
  • Eignung für: frei empfangbare Sender (FTA), Pay-TV
  • Wiedergabeformat: AVI, MKV
  • Common Interface (CI) Schächte: 1, CI+
  • Größe: 254 x 40 x 145 mm
  • SmartCard-Verschlüsselung: Conax
  • Video Hochrechnung: 1080p, 1080i, 720p

ab 205,00

SAT-Receiver / gelistet seit: 30.09.2012

  • Schnittstellen: USB 2.0, SPDIF digital optisch, IR-Sensor, Netzwerk (Ethernet), HDMI, SmartCard-Reader, analog Cinch, Composite Video (1x Cinch)
  • Speicherplätze: 10000
  • Tuner Digital: DVB-C, DVB-IPTV
  • Eignung für: frei empfangbare Sender (FTA), Pay-TV
  • Wiedergabeformat: AVI, MKV
  • Common Interface (CI) Schächte: 1, CI+
  • Größe: 254 x 40 x 145 mm
  • SmartCard-Verschlüsselung: Conax
  • Video Hochrechnung: 1080p, 1080i, 720p

ab 89,00


Ratgeber Hybrid Receiver

Wissenswertes über Hybrid Receiver
Das Wort Hybrid kommt von dem lateinischen Wort Hybrida und bedeutet soviel wie gekreuzt, gebündelt oder gemischt. Damit ist ein Hybrid-Receiver ein Gerät welches zwei Komponenten in sich vereint. Es sind also Kombinationen unter DVB-T, DVB-S oder DVB-C möglich. DVB steht für Digital Video Broadcasting und die jeweiligen Zusätze kommen von T wie terrestrisch, S für Satellit und C von Cabel (Kabel). Das sind lediglich die unterschiedlichen Übertragungsarten wie die Fernsehsender zu Ihnen nach Hause geliefert werden. Hierbei werden aber überwiegend DVB-T und DVB-S vertrieben. Also eine Kombination aus digitalem Satellitenempfang und des terrestrischen Signals. Das liegt allerdings mehr daran das hier zwei Komponenten ausgewählt sind, die nach der Anschaffung außer GEZ Gebühren keine weiteren Kosten verursachen. Eine Kombination mit DVB-C also Kabelfernsehen würde immer eine weitere Kostenpauschale der Kabelgebühren bedeuten. Dennoch sind aber alle anderen Kombinationen auch auf dem Markt erhältlich.

Funktion
Bei dem Hybrid-Receiver werden zwei Systeme in einem Gerät so mit einander verbunden, dass sie mehr Vorteile bringen. So ist die Kombination von digitalem Satellit und digitalem terrestrischen Fernsehen besonders ergiebig, weil diese Geräte meistens eine eingebaute Festplatte beherbergen. Somit können Sie problemlos über den Satellitenempfänger fernsehen und der terrestrische Kanal nimmt währenddessen eine andere beliebige Sendung auf. Somit verpassen Sie keine Ihrer Lieblingsprogramme. Außerdem ist es bei vielen Geräten dank der zwei Übertragungswege auch möglich ein Bild in Bild zu realisieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei schlechtem Wetter der Empfang vom Satelliten mitunter eingeschränkt sein kann. Hier kann der witterungsunabhängige terrestrische Empfänger noch tolle Bilder bereitstellen. Aber auch wenn Sie den Standort des Receivers verändern, so ist auch ohne Satellitenschüssel der Empfang zumindest über DVB-T, je nach Region schnell hergestellt.

Verschiedenes
Da Hybrid Receiver nicht davon abhängig sind mit was sie verbunden werden, da es ja auch nur Komponenten sind die auch eigenständig funktionieren, ist es auch möglich andere Kombinationen zu realisieren. So gibt es zum Beispiel auch Kombinationen wie IPTV Receiver und DVB-T Receiver. Wobei IPTV ein Television Übertragungsweg über das Internet ist. Hierbei werden die Informationen über geschlossene Datennetze angeboten. Allerdings ist hierfür eine relativ hohe und stabile Bandbreite notwendig. Diese soll zumindest für ca. 2,5 Millionen Haushalte bis Ende 2012 möglich sein. Weitere Hybrid Receiver sind solche die nicht nur über digitalen Kabel oder Satelliten Empfang verfügen, sondern auch den Pay-TV Anbieter Premiere unterstützen. Hier kann neben der großen Programmvielfalt von Kabel oder Satellit auch das kostenpflichtige Angebot von Premiere genutzt werden.

Fazit
Um ein großes Programmangebot und noch mehr Unterhaltungsvielfalt genießen zu können, ist ein Hybrid-Receiver auf jeden Fall die beste Wahl. Denn nicht nur die parallele Nutzung verschiedener Programme, sondern auch die vorteilhafte Aufnahmefunktion überzeugt bei diesen Geräten. Je nachdem welchen Receiver Sie für sich auswählen, muss um die volle Funktion zu gewährleisten das jeweilige Übertragungssystem vor Ort realisierbar sein.

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!