Nach oben
 

Ratgeber Insektenstichheiler

Wissenswertes über Insektenstichheiler
Insektenstichheiler sind elektronische Geräte gegen Insektenstiche. Dank ihrem Batteriebetrieb finden Sie im gesamten Freizeitbereich Anwendung. Sie funktionieren auf der Basis von Wärme und lindern laut Herstellerangaben in bis zu 95 % Mücken-, Moskito- und Bremsenstiche. Gegen den Juckreiz wirken Insektenstichheiler innerhalb von Sekunden. Zudem bilden sich die Stiche schnell zurück, wodurch auch die Infektionsgefahr deutlich vermindert wird.

Anwendung von Insektenstichheilern
Damit ein Insektenstichheiler optimal wirken kann, sollte das Gerät sogleich nach dem erfolgten Stich eingesetzt werden. Zwar ist auch eine spätere Anwendung noch wirksam, doch entfalten die Geräte ihre beste Wirksamkeit gegen die Auswirkungen von Insektenstichen direkt nach dem Stich. Dabei sollte die Heizfläche mit den Metallplättchen exakt auf der Einstichstelle aufliegen und per Knopfbetätigung erwärmt werden. Die Behandlungsdauer kann dabei individuell je nach Hautempfindlichkeit selbst bestimmt werden. Für Erwachsene empfiehlt sich eine Anwendung von etwa 5 Sekunden, für Kinder von etwa 3 Sekunden.

Wirkung von Insektenstichheilern
Das verwendete Verfahren von Insektenstichheilern beruht ohne chemische Einwirkung auf einer rein natürlichen physikalischen Wirkung durch die zugefügte konzentrierte Wärme, welche etwa 51 Grad beträgt. Durch die Erwärmung erfolgt eine Zerlegung (Denaturierung) der eingebrachten Eiweißmoleküle durch das Insektengift. Dadurch werden sowohl Juckreiz als auch die Anschwellung der Einstichstelle vermieden. Zusätzlich werden Entzündungen bei sofortiger Anwendung bereits in der Entwicklungsphase unterbunden.