Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Kaltschaummatratze

Wissenswertes über die Kaltschaummatratze

Richtig wertgeschätzt wird die Matratze im Allgemeinen immer erst dann, wenn man keine hat auf der man schlafen kann. Muss man sich in etwa mit einem Sofa zufrieden geben, wacht man am nächsten Morgen in der Regel mit nicht unbeträchtlichen Schmerzen auf. Die Matratze ist nämlich generell in mehrere Liegepositionen eingeteilt, welche jedem Teil des Körpers die jeweilige spezifische notwendige Stützung verspricht.

Verschiedene Matratzentypen

Heute gibt viele unterschiedliche Typen von Matratzen. Dazu gehören vor allen Dingen die Federkernmatratze, die Latex Matratze, die Viskoelastische Matratze und die Kaltschaummatratze.

Kaltschaummatratze

Die Kaltschaummatratze gehört zusammen mit der Viskoelastischen Matratze zur Familie des Schaumstoffmatratzen. Diese Art der Matratze hatte lange Zeit einen schlechten Ruf, da sie als Billigware mit kurzer Haltbarkeit abgestempelt wurde. Aufgrund innovativer Weiterentwicklung ist von dieser Kritik heute allerdings nichts mehr zu hören. Ganz im Gegenteil steht die Schaumstoffmatratze heute an oberster Stelle, wenn es um den Erwerb einer Matratze geht.

Vorteile

Die Kaltschaummatratze ist nicht umsonst so beliebt. Sie hat nämlich viele Vorteile, die einem zum Kauf verleiten koennten:

-Ihre erstaunliche Punktelastizität
-Ihr geringes Risiko für Milbenbefall (eine entsprechende Pflege natürlich vorausgesetzt)
-Ihre totale Geräuschfreiheit
-Ihre tolle Anpassungsfähigkeit an Lattenroste der Betten und persönliche Körperkonturen
-Ihr grandioses Rückenstellungs- und Federungsverhalten bei Positionsänderung
-Ihre unvergleichliche Haltbarkeit
-Ihre Faltbarkeit für leichten Transport

Nachteile

Zu den wenigen Nachteilen der Kalschaummatratze gehören die zu leichte Entflammbarkeit billiger Sorten, sowie der sich erst nach gewisser Zeit verflüchtigende Geruch einer soeben erworbenen Matratze dieser Art.

Fazit

Kaltschaummatratzen sind hervorragend dafür geeignet als Matratze fürs Schlafzimmer alle Altersklassen zu dienen. Sollte es sich allerdings um Kinder jungen Alters handeln, sollte man sicherstellen, dass sie aus einem nicht sonderlich entflammbaren Stoff gemacht ist.