Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber für Kartenspiele

Vorteile von Kartenspielen:
  • zu zweit oder in einer Gruppe spielbar
  • platzsparend
  • häufig sind mit einem Kartensatz unterschiedliche Versionen spielbar
  • geringer Kaufpreis

Kartenspiele - Beschäftigung für Groß und Klein

KartenspieleKartenspiele sind in sehr unterschiedlichen Ausführungen erhältlich und somit finden Kinder sowie auch Erwachsene in Kartenspielen eine ideale Beschäftigungsmöglichkeit. In der Regel nehmen diese keinen großen Platz ein und sind ein idealer Begleiter auf Reisen. Häufig können bereis mit einem Kartensatz unterschiedliche Kartenspiele gespielt werden. Außerdem weisen Kartenspiele den Vorteil auf, das sie alleine, zu zweit oder auch in einer Gruppe spielbar sind. Sehr klassische Formen von Kartenspielen sind:

  • Rommé
  • Skat
  • Siebzehn und vier
  • Doppelkopf
  • Canasta
  • Mau-Mau

Auch moderne Kartenspiele erfreuen sich über eine große Beliebtheit und demzufolge erobern neue Kartenspiele den Markt. Zu den beliebten modernen Katenspielen zählen:

  • Uno
  • Skip-Bo
  • Phase 10

Arten von Kartenspielen

Ablegespiele - Hierbei ist es das Ziel das Spiels, die Karten, die man auf der Hand hält, so schnell wie möglich abzulegen. Bekannte Kartenspiele dieser Art sind Rommé oder Mau-Mau.

Stichspiele - Bei Stichspielen ist es das Ziel eines jeden Spielers, so viele Stiche wie möglich zu erzielen. Wer innerhalb eines Spiels in mehreren Runden die meisten Stiche verzeichnen kann, ist der Sieger. Besonders Bridge ist ein bekanntes Kartenspiel aus dieser Spielart. Ein Stich kann auf unterschiedliche Art und Weise gewonnen werden. Hierbei nehmen beispielsweise die Höhe der Augenzahlen oder das richtige Vorhersagen eines Ereignisses Einfluss.

Augenspiele - In diesem Fall entscheidet die Kartenpunktzahl über Sieg oder Niederlage. Das ist besonders bei den Kartenspielen Skat oder Doppelkopf der Fall.

Sammelspiele - Sammelspiele zeichnen sich durch das Sammeln von Karten aus. Hierbei kann es das Ziel sein, möglichst hohe Karten oder auch spezielle Kombinationen zusammenzutragen. Zu diesen Spielen zählen Canasta oder auch Quartett-Spiele.

Raubspiele - Casino und Hurrikan sind berühmte Vertreter dieser Spielart, bei der offene Karten mittels Handkarten dazugewonnen werden.

Anlegespiele - Wie bei Fan Tan oder Patiencen ist es Ziel des Spiels, Karten einem gewissen Schema zufolge, anzulegen.

Nicht immer ist eine Einordnung der Spiel möglich, denn Variationen und immer neue Kartenspiele führen zum Vermischen der unterschiedlichen Arten.

Bildquelle: