Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Kinder Kleidung

Kinder Kleidung

Allgemeines
Kinderbekleidung findet man heutzutage in allen Varianten, Farben und Formen. Von Textilien, die in Schnitt und Ausführung der Kleidung von Erwachsenen angelehnt ist, bis hin zu speziell angefertigter Kinder Kleidung aus natürlichen Materialien, die besonders frühen Hautallergien vorbeugen soll, ist es im Sinne der Eltern, ihre jüngsten immer modisch chic und praktisch zu kleiden. Das Thema, die passenden Hosen, Pullover und Winterjacken für die Kleinen zu finden, ist das ganze Jahr aktuell, da Kinder schnell aus ihren Kleidungsstücken heraus wachsen. So ist die Wintersportbekleidung für die Jüngsten aus dem letzten Jahr oft nicht mehr passend und muss neu erworben werden.
Mittlerweile haben viele namhafte Modehersteller ganze Kollektionen von Kindermode auf dem Markt, da es den modebewussten Eltern natürlich nicht alleinig auf den Preis ankommt, sondern die jüngsten modisch chic und praktisch gekleidet sein wollen.

Geschichtliches
Die ersten Überlieferungen von spezieller Kinder Kleidung stammen aus dem 16. Jahrhundert. Zu dieser Zeit war es üblich, dass Jungen sowie Mädchen aus adligem Haus gleichermaßen bodenlange Kleider trugen. Erst im Alter von fünf oder sechs Jahren durfte der Knabe dann Hosen anziehen als Zeichen seiner Reife. Mädchen zu dieser Zeit trugen schon in jungen Jahren ein Korsett, um damit die weibliche Figur zu entwickeln und zu formen.
Zur Biedermeier Zeit erfuhr die Kindermode einen Wandel. Jungen trugen oftmals ein Kleid und darunter eine lange Hose, weitaus bekannter allerdings ist bis heute der Matrosenanzug mit passender Kappe, der in dieser Zeit aufkam und bis ins frühe zwanzigste Jahrhundert beliebt war. Noch heute kann man den Matrosenanzug meist für sehr junge Kinder in den Kollektionen einiger Kindermodehersteller als Kinder Kleidung finden. In dieser Zeit wurden junge Mädchen auch nicht mehr in unbequeme Korsetts gezwängt, sondern trugen Kleider, ähnlich denen der erwachsenen Frauen, nur etwas weiter geschnitten mit so genannten ´Beinkleidern´, die mit Rüschen oder Spitze verziert waren.
Um 1900 kam dann die Kniebundhose mit Rock als Kinderbekleidung für Jungen in Mode, die sich bis ca. 1950 in den Kleiderschränken der Kinder hielt. Die Mode für Mädchen erfuhr einen stetigen Wandel, blieb weiterhin aber auf Röcke und Kleider beschränkt. Das Korsett für Mädchen wurde erst nach dem ersten Weltkrieg komplett abgeschafft. Seit dieser Zeit etwa ist die Kinder Kleidung weitgehend der für Erwachsene in Schnitt und Form angelehnt.

Sicherheitsaspekte
Ein Aspekt, der bei Kleidung für Erwachsene eher außer acht gelassen werden kann, allerdings bei Kindermode eine erhebliche Rolle spielt, ist die Sicherheit der Kleidung. Bänder oder auch Kordeln, die an Kleidung angebracht sind, können beispielsweise auf Spielplätzen schnell zu Unfällen führen. Die meisten Hersteller von Kinderbekleidung achten bei der Herstellung darauf, den Schnitt und die Accessoires der Kinder Kleidung so sicher wie möglich zu gestalten, um solche Unfälle zu vermeiden.
Wichtig ist zum Beispiel auch die Sicherheit der Jüngsten im Straßenverkehr. Mittlerweile findet man Leuchtstreifen nicht mehr nur an Schulranzen, sondern auch an Kinder Jacken und Anoraks, um die Sichtbarkeit im Straßenverkehr gerade bei schlechteren Wetterbedingungen zu gewährleisten.
Ein letzter aber nicht minder wichtiger Aspekt ist das Material, das zur Herstellung von Kinder Kleidung verwendet wird. Im Zeitalter von zunehmenden Allergien und Hautkrankheiten wie Neurodermitis, ist es empfehlenswert, schon in frühen Jahren zum Beispiel auf spezielle Naturbekleidung zurück zu greifen, die das Allergierisiko vermindern. Daher legen viele Modehersteller darauf wert, vor allem bei der Herstellung von Kindermode, Materialien zu verwenden, die weitestgehend schadstofffrei sind, wie zum Beispiel Baumwolle oder Schurwolle. Die Verwendung dieser Fasern bringt noch einen weiteren Vorteil: Es handelt sich dabei um Textilien, die im Gegensatz zu Kunstfasern nur schwer entflammbar sind und somit einen weiteren Sicherheitsaspekt in der Kinderbekleidung für unsere Jüngsten bieten.