Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Kinderwagen Sonnenschirm

Wissenswertes zu Kinderwagen Sonnenschirm

Dass gute Luft schon unseren Jüngsten gut tut, ist keine Neuigkeit mehr, weshalb Mütter und Väter stolz mit Ihrem Nachwuchs in Parks und Straßen flanieren und spazieren gehen. Aber besonders auf die Haut von Babys muss allerdings besonders geachtet werden, da diese sehr anfällig ist. Somit sieht man Kinderwägen ausgerüstet mit Regenschutz und mittlerweile wird auch der Sonnenschirm für Kinderwagen immer beliebter, um vor Sonnenbrand zu schützen. Schirm ist beim Kinderwagen Sonnenschirm aber nicht gleich Schirm! Wer denkt, dass die Farbe auf den Wagen oder Buggy abgestimmt sein sollte und dann nach dem billigsten, hübschesten Modell greift, ist hier schlecht bedient. Beim Kauf der Sonnenschirme für Kinderwägen sollten folgende Kriterien beachtet werden:

Größe

Kinderwägen Sonnenschirme sollten auf den jeweiligen Wagen im Verhältnis der Größe unbedingt so abgestimmt sein, dass sie das Kind auch bei schräger Sonneneinstrahlung und bestenfalls den kompletten Wagen im Schatten halten. Zu beachten ist, dass vor allem an sonnigen Tagen, die Kleinen nicht immer mit einer Decke zugedeckt sind, da sie sonst leicht schwitzen. Somit sollte auch der Sonnenschirm für Kinderwagen in der Lage sein, dem Baby von Kopf bis Fuß Schatten zu spenden, idealerweise auch die Fläschchen, Cremes und andere Dinge im Schatten zu halten, die von Eltern oft in der hinteren Tasche am Buggy oder Kinderwagen mitgeführt werden.

Stabiles Kippgelenk

Der Kinderwagen Sonnenschirm sollte über ein sehr stabiles und gutes Kippgelenk verfügen. Kinderwägen Sonnenschirme werden am Kinderwagen oder Buggy separat festgemacht und dann je nach Sonneneinstrahlung so ausgerichtet, dass das Baby den bestmöglichen Sonnenschutz erfährt. Hierzu ist es oft nötig, den Schirm während des Spaziergangs immer wieder neu auszurichten und zu justieren. Zum Einen ist es somit unerlässlich, dass die Sonnenschirme für Kinderwägen entsprechend flexible Neigungswinkel vorweisen, damit sie nicht nach jeder Kurve neu befestigt werden müssen und weiterhin ist es notwendig, dass das Kippgelenk entsprechend stabil ist, um auch bei häufiger Nutzung nicht auszuleiern. Zudem ist das ständige neue Ausrichten nicht die einzige Beanspruchung des Kippgelenks, es handelt sich schließlich um unsere Jüngsten, die, wie wir alle wissen, lernen durch Anfassen und somit ist auch der Kinderwagen Sonnenschirm vor neugierigen Kinderhänden nicht gefeit und wird wohl durch das spielen und ziehen durch die Kleinen mehr beansprucht, als das Modell für Erwachsene.

UV-Schutz

Wie bei allen Produkten, die speziell für den Gebrauch in der Sonne entwickelt wurden, wie Sonnenbrillen oder auch Cremes, gibt es auch den Sonnenschirm für Kinderwagen mit dem entsprechenden UV-Schutz. Da die zarte Babyhaut noch sehr viel empfindlicher ist, als die von älteren Kindern oder gar Erwachsenen, ist der entsprechende Schutz unbedingt notwendig. Beim Vergleich der entsprechenden Kinderwägen Sonnenschirme sollte also auf einen hohen UV-Schutz, idealerweise Faktor 50+ unbedingt geachtet werden.

Verarbeitung

Wer nun denkt, dass die Verarbeitung der Schirme eher zweitrangig ist, da sie sowieso nur für einen Sommer genutzt werden, und wer weiß, wie dieser in diesem Jahr aussieht, sollte sich nochmals Gedanken machen. Bei der Verarbeitung der Sonnenschirme für Kinderwägen geht es nicht nur um die lange Haltbarkeit, sondern vor allem darum, das Kind zum einen beispielsweise durch abgerundete Ecken und kindgerechte Verarbeitung vor Verletzungen zu schützen, die sie sich beim Greifen und Ziehen an den Ecken leicht zuziehen können, zum anderen geht es aber auch darum, Ihnen als Eltern das Leben zu erleichtern. Ist die Halterung (die es im übrigen in den Varianten mit Klettverschluss oder die beliebte Schraubhalterung gibt) nicht stabil genug, sind sie mehr damit beschäftigt, den Kinderwagen Sonnenschirm neu am Wagen zu befestigen, als mit dem Spaziergang und die Nerven sehr schnell angespannt. Deshalb ist ein Qualitätskauf bei diesem Produkt unbedingt zu empfehlen, um Frustration, aber vor allem auch Verletzungsgefahren einzudämmen.