Nach oben

Ratgeber Kroatien Fanartikel

Wissenswertes über Kroatien Fanartikel
Die kroatische Nationalmannschaft wurde in den Jahren 1994 und 1998 von der FIFA zum Aufsteiger des Jahres? gekürt. Seit der Unabhängigkeit des kroatischen Teams von dem jugoslawischen Team konnte die kroatische Nationalmannschaft sich eine große Fananhängerschaft aufbauen. Die Spitznamen der Mannschaft sind Kockasti oder Vatreni, das zu Deutsch die Karierten und die Feurigen bedeutet. Auch wenn das Team sich nicht für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika qualifizieren konnte, können Sie der Mannschaft, mithilfe der angebotenen Fanartikel, trotzdem Ihre Zugehörigkeit und Ihre ungebrochene Anhängerschaft beweisen. Von Trikots im Karo-Design der Kroaten, über Schlüsselanhänger, Cappies oder Fahnen bis hin zu Schals in den Farben der kroatischen Nationalmannschaft sind hier angeboten.

Gründungsgeschichte
Der kroatische Fußballverband wurde 1912 gegründet. 28 Jahre vergingen, bis die kroatische Fußballnationalmannschaft 1940 das erste offizielle Länderspiel gegen die Schweiz antrat. 1941 trat der kroatische Fußballverband der FIFA bei. Diese Mitgliedschaft wurde jedoch nach Ende des zweiten Weltkrieges, durch die Eingliederung Kroatiens in die Föderative Volksrepublik Jugoslawien, unterbrochen. Viele Jahre spielten kroatische Spieler für die jugoslawische Nationalmannschaft, bis es durch die Unabhängigkeitsbestrebungen Kroatiens, 1990 zum ersten eigenständigen Länderspiel der kroatischen Nationalmannschaft kam. Die Unabhängigkeitserklärung Kroatiens erfolgte am 25. Juni 1991. Bis zu diesem Datum wurden weitere zwei Spiele ausgetragen, ehe durch den Kroatienkrieg kaum Heimländerspiele stattfanden. Seit 1992 ist Kroatien jedoch wieder Mitglied der FIFA und feierte seit dem viele Erfolge.

Erfolge
Das erste große Turnier, nach der Unabhängigkeit Kroatiens, war die Europameisterschaft 1996 in England. Die Newcomer qualifizierten sich und schafften es bis ins Viertelfinale, in dem sie gegen den späteren Europameister Deutschland scheiterten. 1998 folgte die Europameisterschaft in Frankreich, bei der die kroatische Nationalmannschaft überraschenderweise den dritten Platz erreichte, nachdem sie sich in der Vorrunde als Gruppenzweiter gegen Argentinien, Jamaika und Japan durchgesetzt hatten. Im Achtelfinale siegte Kroatien gegen Rumänien und im Viertelfinale setzten sie sich gegen Deutschland durch. Nachdem das Team im Halbfinale gegen Frankreich verlor, spielte es gegen die Niederlande um den dritten Platz und gewann mit 2:1. Bei der Weltmeisterschaft 2002 gelang Kroatien die Qualifikation als Gruppensieger. In der Vorrunde schieden Sie jedoch aus, genauso wie bei der Weltmeisterschaft 2006. Nach der verpassten Qualifikation für die Europameisterschaft 2000, schaffte es die Mannschaft bei der EM 2004, die Qualifikation als Gruppenzweiter abzuschließen, schied jedoch in der Vorrunde aus. Bei den Europameisterschaften 2004 konnte sich Kroatien als Gruppensieger qualifizieren, wobei zwei Siege gegen England gelangen, und konnte sich bis ins Viertelfinale durchsetzen, in welchem sie gegen die türkische Nationalmannschaft verloren. Für die WM 2010 in Südafrika konnte sich die Mannschaft nicht qualifizieren, doch nach dem Motto des kroatischen Fanclubs Uvijek vjerni bleiben die Fans ihrem Team immer treu.