Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Küchenarmatur

Küchenarmatur

Auf in den Küchenkampf!
Mit leerer Gießkanne, dem Wasserkocher oder einem simplen Trinkglas bewaffnet, wird zur Küchen Armatur geschritten: von armare – bewaffnen – leitet sich die Vokabel für solcherart Installationen aus dem Lateinischen ab. Denn einem Ansturm muss sie wahrlich standhalten, die Küchenarmatur: als durchschnittlich am Tage meistgenutztes Gerät im gesamten Haushalt zählt sie: zum Händewaschen vor dem gemütlichen Dinner im Wohnzimmer in der Essecke ebenso wie zum Abspülen von Grill und Grill Zubehör nach einer fröhlichen Feier im Garten. Hohe Anforderungen an Funktonalität und Langlebigkeit sind somit Grundvoraussetzungen einer zufrieden stellenden Küchen Armatur. Und da sich die Küche an sich innerhalb der letzten Jahre zudem als ein Ort in Wohnung und Haus entwickelt hat, der allen Gästen offen steht, darf auch der optische Aspekt nicht außen vor gelassen werden: wird das Design ebenso Ihren Ansprüchen gerecht und fügt sich der zeitlose Wasserhahn wie natürlich in die Spüle ein, so gilt eine solche Kombination bei einer Küchenarmatur als ideal und Sie werden lange Freude daran haben!

Materialwahl
Küchenarmaturen werden in der Regel sämtlich aus Messing hergestellt, denn dieses Material bietet neben Robustheit die Vorteile, das Trinkwasser ohne Rostrückstände oder Schadstoffe weiterzuleiten. Aus rein ästhetischen Gründen wird der Werkstoff sodann mit speziellem Außenstoffen beschichtet – und hier ist es Ihrem Geschmack und der Kompatibilität zur weiteren Küchenausstattung wie Küchenmöbeln, Kühlschrank oder Accessoires überlassen, wofür Sie sich entscheiden. So findet sich neben Kunststoff in allen erdenklichen Farbvarianten auch Chrom: dies kann zwar ein im doppelten Sine glänzender Punkt in Ihrer Küche sein, doch will die Küchenarmatur hierfür auch besonders sorgfältig gepflegt werden.

Modelle
a) Einhebelmischer
Einhebelmischer verfügen über einen Hebel, der kaltes und warmes Wasser selbständig mischt und dafür sorgt, dass durch einen einfachen Handgriff die Stärke des Strahls als auch die Temperatur in gewünschter Form aus dem Hahn fließt. Dies erweist sich als besonders praktisch, hält man in der einen Hand schon die Pfanne zum Abspülen bereit oder sitzt der Nachwuchs statt im Baby Tischsitz auf dem Arm.

b) Zweigriffarmatur
Im Gegensatz zu vorgenannter Küchenarmatur sind Armaturen mit zwei Griffen die noch immer gängige Methode, heißes oder kaltes Wasser zu erlangen. Diese Küchenarmaturen sind besonders beliebt, ist die Küche insgesamt nicht in puristischem Stil eingerichtet – in letzterem Falle ist die klare Form einer Einhebel-Mischbatterie aus ästhetischen Gesichtspunkten zu bevorzugen.

c) weitere Funktionen
Von großem Vorteil bezüglich einer leichten Handhabung erweist sich schließlich eine schwenkbare Küchenarmatur oder sogar solche, die mittels eines integrierten Schlauches auszuziehen sind.

Auch in Zukunft wird die Entwicklung von Küchen Armaturen hinsichtlich der Materialwahl, noch aufgrund sonstiger Praktikabilität oder des Designs fortgeführt werden. Und dies ist auch gut so: schließlich halten diese Installationen länger als TV, Radio oder DVD Recorder – und rücken Ihnen zudem mehrmals täglich ins Blickfeld. Genießen Sie mit einer schönen Armatur die Zeit in der Küche!