Nach oben

Laminiergeräte filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Laminiergeräte

Wissenswertes über Laminiergeräte
Ein Laminiergerät wird dazu benutzt, diverse Unterlagen wie Bilder oder Dokumente mit durchsichtigen Folien zu verkleben. Dadurch wird das laminierte Dokument absolut wasserbeständig, abwaschbar und vor Knicken und Beschädigungen geschützt. Die Folien bieten neben dem Schutz auch eine optische Aufwertung der Unterlagen. Außerdem steigt die Fälschungssicherheit, da eine nachträgliche Veränderung der eingeschweißten Unterlagen nicht mehr so einfach möglich ist. Bestes Beispiel dafür ist der Deutsche Personalausweis. Besonders für Dokumente, die häufig angefasst werden, wie beispielsweise Speisekarten, eignet sich die Laminierung. Auch Dokumente, die häufig Wasser ausgesetzt sind, wie zum Beispiel Aushänge in der freien Umgebung, können durch die Verklebung geschützt werden.

Vielfältige Möglichkeiten
Neben durchsichtigen Folien können auch weitere und sogar unterschiedliche Materialien verwendet werden. Laminiergeräte sind einfach und schnell in der Handhabung und vielfältig einsetzbar. Laminieren Sie verschiedene Unterlagen in unterschiedlichen Stärken und Formaten für Büro, Home Office, Schule, Studium und Freizeit. Die Einheit der Folienstärke wird gewöhnlich in Mikrometer angegeben und bezieht sich auf die Hälfte einer Folie. So bedeutet beispielsweise die Angabe 60 Mikrometer, dass die Dicke eines laminierten Dokuments 120 Mikrometer plus der Stärke des Dokuments beträgt. Für ein Laminiergerät sind spezielle Laminiertaschen vorhanden, die mittig gefalzt sind, um Dokumente leichter ausrichten zu können.

Verarbeitungsarten
Grundsätzlich gibt es zwei Verarbeitungsarten bei Laminiergeräten. Ein Dokument kann entweder heiß- oder kalt laminiert werden. Bei der Heißlaminierung wird das Dokument zwischen zwei Folien gesteckt und in das Laminiergerät eingeführt. Der feste Klebstoff (meistens Harz) der Folientaschen verschmilzt schon bei Zimmertemperatur mit dem Dokument. Die Folien und das Dokument werden mit Hilfe heißer Rollen bei circa 70 Grad miteinander verschweißt. Der spezielle Klebstoff sorgt dafür, dass die Oberfläche des Dokuments unbeschädigt bleibt. Die andere Form der Laminierung ist die Kaltlaminierung. Bei diesem Verfahren wird die Folientasche mit dem Dokument durch einfachen Druck verklebt. Mit Hilfe eines speziellen Klebstoffs kann diese Laminierung ohne ein besonderes Gerät und per Handarbeit ausgeführt werden.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!