Nach oben

Lautsprecher filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 

JBL Pulse

JBL Pulse
ab 164,90

Canton Chrono 505 CM

Canton Chrono 505 CM
ab 173,12

Heco Celan GT 902

Heco Celan GT 902
ab 949,00

XtremeMac Tango Air

XtremeMac Tango Air
ab 62,68

Alesis M1 Active 520 USB

Alesis M1 Active 520 USB
ab 209,00

Klipsch RF - 7 II

Klipsch RF - 7 II
ab 1.244,00

Blaupunkt SB X50e

Blaupunkt SB X50e
ab 104,01

Sony HT-CT260

Sony HT-CT260
ab 209,00

Thomson DS180U

Thomson DS180U
ab 118,28

Divoom iFit3

Divoom iFit3
ab 29,69

Harman Kardon HKTS 65

Harman Kardon HKTS 65
ab 599,00

Ultimate Ears BOOM

Ultimate Ears BOOM
ab 199,00

Canton GLE 430.2

Canton GLE 430.2
ab 129,00

Philips HTL4111B

Philips HTL4111B
ab 158,99

Jamo D500 SUR

Jamo D500 SUR
ab 249,00

Scansonic M7

Scansonic M7
ab 130,43

KEF R700

KEF R700
ab 1.299,00

Visaton FR 13 WP

Visaton FR 13 WP
ab 14,25

Dynavox AMP-S

Dynavox AMP-S
ab 69,00

McVoice filal 150

McVoice filal 150
ab 46,47

Boston A23

Boston A23
ab 49,00

Akai ASB 220i

Akai ASB 220i
ab 188,70

Yamaha NS - AW992

Yamaha NS - AW992
ab 239,00

UFi UCUBE

UFi UCUBE
ab 128,33

Yamaha YST-SW 012

Yamaha YST-SW 012
ab 85,51

ASW Opus L

ASW Opus L
ab 499,00

Yamaha YST-SW 030

Yamaha YST-SW 030
ab 117,98

LG BB5530A

LG BB5530A
ab 499,00

Auna iDock ISP-3000W

Auna iDock ISP-3000W
ab 79,90

Soulra Rukus Solar

Soulra Rukus Solar
ab 169,90

LTC V7B

LTC V7B
ab 99,99

JVC RV-S1 BOOMBLASTER

JVC RV-S1 BOOMBLASTER
ab 161,90
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Lautsprecher

Wissenswertes über Lautsprecher
Lautsprecher, auch Chassis genannt, dienen der Beschallung durch Umwandlung elektrischer Signale in Geräusche. Es gibt sie in diversen Größen, Varianten und Qualitäten. Sie kommen in unzähligen Geräten vor: Handys, Radios, Fernsehern, Funkgeräten oder Kopfhörern. Lautsprecher entsprechen dem letzten Akt in einem Theaterstück oder dem Abschluss eines tollen Spielzugs beim Fußball. Wird hier gepatzt, hilft das schönste Vorspiel nichts. Durch sie verlassen elektrische Signale als Musik die Anlage und bilden im Zusammenhang mit der vorhandenen Raumakustik den vielleicht perfekten Klang.
Die Lautsprechertypen
Lautsprecherboxen werden unterschieden in Kompaktboxen, Miniboxen, Standlautsprecher und Subwoofer. Diese unterliegen gewissen Trends. Bedingt durch die hohen Anforderungen an das Chassis bei der Darstellung der verschiedenen Tonhöhen ist man weggegangen von den 1-Wege-Systemen. Heute werden bis zu 4-Wege-Systeme gebaut. Das häufigste System verfügt über 3 Wege. Das heißt, den 3 einzelnen Chassis in einer Lautsprecherbox sind verschiedene Frequenzbereiche zugeordnet, hohe, mittlere und tiefe Töne. Aufgrund diverser physikalischer Gesetze wird damit in Verbindung mit einem Subwoofer das beste Klangergebnis erreicht.
Mini- und Kompaktboxen
Miniboxen verfügen häufig nur über ein 1-Wege-System. Dadurch, dass das Gehäuse klein ist und das Chassis sämtliche Töne abspielen muss, ist die Qualität meist kläglich. Kompaktlautsprecher sind meistens mit einem etwas günstigeren 2-Wege-System gegenüber anderen Mehrwege-Systemen ausgestattet. Sie bieten einen ordentlichen Klang und können aufgrund ihrer Abmessungen noch ins Regal gestellt werden.
Standlautsprecher
Anders die Standboxen, sie können getrost schon als eigenes Möbel angesehen werden. Meistens mit 3- oder 4-Wege-System ausgestattet, bieten sie wegen ihrer großen Maße beste Klangqualitäten. Sie sollten vor allem dann zum Einsatz kommen, wenn größere Räume ab etwa 20 Quadratmeter beschallt werden sollen.
 
Subwoofer
Subwoofer, die vor allem bei kleineren Lautsprechern zur Wiedergabe der tiefen Frequenzen vorhanden sein sollten, ist speziell für dies konstruiert. Da eigentlich die Herkunft bei tiefen Tönen (weniger als 100 Hz) nicht genau geortet werden kann, ist es möglich den Subwoofer praktisch überall im Raum unterzubringen. Unterschieden werden Subwoofer je nach Ausrichtung des Chassis zwischen Frontfire- und Downfire-Subwoofer.
Was muss ich bei Lautsprechern beachten?
Der Lautsprechermarkt ist groß und unübersichtlich. Es gibt diverse Angebote in unterschiedlichsten Größen, Bauarten und Variationen. Wer in Lautsprecher investieren möchte und wirklich Wert auf Klang legt, der geht ganz bestimmt nicht in den nächsten Elektronikmarkt und kauft direkt von der Palette. Vielmehr müssen für die richtige Wahl, wie immer wenn es wirkliche HiFi-Produkte geht, einige Dinge in Betracht gezogen werden.
die Raumakustik
das Einsatzgebiet
die dazugehörige Anlage
Die Raumakustik
Geht man vom Grossen zum Kleinen, so ist im ersten Schritt die räumliche Beschaffenheit zuhause zu beachten. Es gilt, je größer der Raum, desto leistungsfähiger auch das System. Hohe Decken, Dachschrägen, Erker, die Wandstärke, selbst das verwendete Baumaterial spielt eine Rolle bei den akustischen Eigenheiten des Raumes.
Musik oder Film, Surround oder Stereo
Der nächste Punkt ist, ob eher Musik oder eher Filme über die Anlage akustisch wiedergegeben werden sollen. Eine Surroundanlage mit diversen Satelliten, einem und einem Subwoofer (5.1, 6.1, 7.1) hat andere Stärken oder auch Schwächen als eine Anlage, die für reines Musikhören erstanden wird. Musik-CDs werden teilweise doch etwas anders wiedergegeben, als wenn nur in Stereo abgespielt wird. Einige Receiver können hierfür auch unterschiedliche Lautsprechersysteme unabhängig voneinander ansteuern.
Mein Receiver, mein Verstärker
Auch der verwendete A/V-Receiver oder Verstärker spielt eine Rolle. Beim Kauf der Lautsprecherboxen sollte man die Impedanz- und sonstige Werte im Kopf haben. Der Receiver sollte auf jeden Fall genug Ausgangsleistung bieten. Schon ab 70 Watt pro Ausgang hat man eigentlich genug Reserven für einen vollen Sound.
Zusammenfassung zu Lautsprechern
Beim Kauf von Lautsprechern kann man einiges falsch machen, was im Nachhinein das Hörvergnügen durchaus erheblich trüben kann. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten, der technischen Daten und des eigenen Budgets bleiben aus einem ungeheuren Angebot nur noch einige Modelle in der engeren Wahl. Und hier hilft nur das ausgiebige Probehören und Vergleichen. Gute Händler bieten dies nicht nur im hauseigenen Hörraum an, sondern gewähren auch einen ausgiebigen Test im eigenen Wohnzimmer. So bleiben böse Überraschungen aus und zuhause steht die optimale akustische Lösung.

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!