Nach oben

Les Paul Gitarre filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken

Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Les Paul Gitarre

Wissenswertes über Les Paul Gitarren
Der Traum vieler Musiker ist der Besitz einer Les Paul Gitarre. Die Musiklegende starb am 13. August 2009 im stolzen Alter von 94 Jahren. Er galt als Pionier der modernen Aufnahmetechnik wurde mit seiner E-Gitarre weltberühmt. Für sein Lebenswerk wurde er 1983 mit einem Grammy ausgezeichnet. Bei der Weiterentwicklung von E-Gitarren hat er in seinem Leben wesentlich beigetragen. Ein von ihm entworfenes Modell wird von der Firma Gibson produziert. Die E-Gitarre trägt den Namen Gibson Les Paul. Im deutschsprachigen Raum bezeichnet man die Gitarre gern umgangssprachlich als Paula. Hergestellt wird das Modell seit 1952.

Les Paul
Der Amerikaner Les Paul wurde mit dem Namen Lester William Polsfuss 1915 in Waukesha im Staat Wisconsin geboren. Bereits früh musikalisch spielte er im Alter von acht Jahren Mundharmonika. Bereits kurze Zeit später begann er das Gitarrenspiel. In seiner Jugend spielte er zunächst in einer Countryband. Für den Beitritt der Band Wolverton verließ er im alter von 17 Jahren sogar vorzeitig die Highschool. Zu Beginn der 30 er Jahre verdiente Les Paul sein Geld bei einem Radiosender und brachte 1936 seine erste eigene Schallplatte raus. Er liebte das Gitarrenspiel, doch reichte ihm die Qualität der damaligen Instrumente nicht aus. Er beschäftigte sich aus diesem Grund mit dem Bau eigener Gitarren. Bereits 1934 hatte er die Idee zum Bau einer Gitarre ohne F-Löcher. Die Gitarre sollte den Schall nicht mehr weiterleiten, um bei der elektrischen Verstärkung gegen einen Rückkopplungseffekt umempfindlich zu sein.

1943 gründete Paul in Hollywood ein Musiktrio. Das Trio wurde schnell bekannt und bei einem Radioauftritt lernte Les Paul Bing Grosby kennen. 1944 landeten die beiden ihren ersten Nummer 1 Hit. Es folgten eine ganze Reihe an Alben. 1954 nach einigen Erfolgen, einer Heirat und gesundheitlichen Hürden widmete er sich wieder mehr seinen Erfindungen. Seine Idee war der Bau eines 8-Spur-Bandrekorders. Seine Erfindungen trugen wesentlich zur Entwicklung der Mehrspuraufnahmetechnik bei. Bis ins hohe Lebensalter trat er immer wieder in der Öffentlichkeit auf und begeisterte die Zuschauer. Er wurde zu einer Legende im Musikgeschäft.

Gibson Les Paul Gitarre
Eine bestimmte E-Gitarre - die Les Paul - wurde nach ihrem Erfinder Les Paul benannt und wird umgangssprachlich als Paula bezeichnet. Es handelt sich bei dem Instrument um eine Solibody Gitarre. Das ist die Bezeichnung für elektrische Gitarren, die keinen Resonanzkörper haben. Sie werden überwiegend aus massivem Holz gefertigt und durch die Bauweise werden während der elektrischen Verstärkung Rückkopplungseffekte vermieden. Der massive Körper reagiert weniger als der Hohlkörper der Akustikgitarre auf Schwingungen. Die Gitarren wegen der massiven Bauweise aber auch schwerer als Akustikgitarren. Der Verkauf der Gitarre gestaltete sich in den 50 er Jahren sehr schleppend. Ende der 60 er änderte sich das jedoch. Bis heute gehört die Les Paul zu den erfolgreichsten Gitarren weltweit und wird immer noch von der Firma Gibson verkauft.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!