Nach oben

Ranzen filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber für Ranzen

Wie viel sollte der Schulranzen maximal wiegen?
Körpergewicht des Schülers Schulranzengewicht
17 - 23 kg 2,2 - 2,8 kg
24 - 28 kg 2,9 - 3,4 kg
29 - 33 kg 3,5 - 4,0 kg
34 - 38 kg 4,1 - 4,6 kg
39 - 43 kg 4,7 - 5,2 kg
44 - 48 kg 5,3 - 5,8 kg
49 - 53 kg 5,9 - 6,4 kg
 
Der Ranzen - perfekter Begleiter für den Schulanfang

SchulanfangMit dem Schulanfang beginnt ein neuer und besonders aufregender Lebensabschnitt für die Kids, denn sie lernen jede Menge andere Kinder und Erwachsene kennen und müssen sich neuen Herausforderungen stellen. Neben der seelischen Vorbereitung ist auch eine gute Ausrüstung am ersten Tag besonders wichtig. Hauptaugenmerk wird da natürlich auf den Ranzen gelegt, denn dieser begleitet das Kind im besten Falle gleich mehrere Jahre.

 

Den Rucksack sollte man immer zusammen mit dem Kind kaufen, da nicht nur das Design, sondern auch die richtige Passform besonders wichtig ist. Diverse Marken haben sich auf Schultaschen und Rucksäcke für ABC-Schützen spezialisiert, sodass für jeden Bedarf und auch für jeden Geldbeutel das passende Modell zu finden sein sollte. Ein paar Kriterien, auf die man beim Kauf eines Ranzens achten sollte, haben wir einmal zusammen gefasst.    

Das Gewicht des Ranzens

Das Gewicht der Schultasche ist besonders wichtig, da die Kleinen noch im Wachstum sind und es deshalb durch zu schwere Taschen zu SchmerzenSchwerer Schulranzen oder sogar Fehlbildungen in der Wirbelsäule kommen kann. Der Ranzen sollte also so leicht wie möglich sein, allerdings variiert das Gewicht von Modell zu Modell häufig. Empfehlungen besagen, dass ein guter Rucksack unbeladen maximal 1200 Gramm wiegen sollte.

 

Inkl. Bücher, Hefte, Stifte etc., sollte die Schulmappe nicht mehr als 12 % des Körpergewichts ausmachen. Deshalb sollten die Kinder alles, was sie am nächsten Tag nicht brauchen, wieder auspacken beziehungsweise ein paar Sachen in der Schule lassen.            

 

Die Ergonomie und das Material

Schulkind mit RanzenDie Form und die Polsterung

Damit den Kids auch langfristig die Freude an der Schule und am ersten eigenen Schulranzen bleibt, muss die Schultasche ergonomisch geformt sein und sich dem Rücken genau anpassen - so wird die Belastung besonders gering gehalten! Dafür benötigt der Tornister eine gute Polsterung am Rücken, die zugleich luftdurchlässig ist, wenn das Kind im Sommer schwitzt. Gleiches gilt für Tragegurte. Sowohl der Schulter-, als auch der Brustgurt müssen besonders viel aushalten. Sie sollten breit genug sein (ca. 4 cm) , sodass sie sich beim Aufsetzen nicht verdrehen können. Besonders ergonomisch sind Gurte in einer leichten S-Form, die sich dem kleinen Körper optimal anpassen. Genau so wichtig ist ein sicherer Stand des Ranzens im beladenen und unbeladenen Zustand - das kann man ganz leicht im Laden oder Zuhause ausprobieren. 

 

Das Material

Die meisten Schultaschen sind entweder aus Leder oder aus einem Kunststoffmix gefertigt. Achten sollte man auf jeden Fall darauf, dass der Stoff sowohl wasserdicht als auch farbecht und vor allem strapazierfähig ist. Besonders in Kunststoffteilen wie dem Griff sollten keine Weichmacher sein, denn diese können im schlimmsten Falle krebserregend sein. Neben einer guten und weichen Polsterung ist außerdem die Verarbeitung vom sogenannten Mesh-Gewebe wichtig, denn das ist besonders luftdurchlässig, hält aber gleichzeitig die Feuchtigkeit ab.

 

Damit das zukünftige Schulkind auch völlig zufrieden ist, ist das Anprobieren Pflicht: einmal mit Shirt und einmal mit dicker Jacke, denn der Rucksack muss in jeder Situation, egal ob beim Gedrängel im Bus oder beim Weg in den Klassenraum, perfekt sitzen.      

 

Die Farbe und das Innenleben der Ranzen

Schulmädchen Die Farbe des Ranzens

Die Farbe und die Motive des Rucksacks müssen natürlich in erster Linie dem Kind gefallen, denn sonst hat es keinen Spaß daran, ihn tagtäglich zu tragen. Angefangen von Prinzessinnenmotiven über Autos bis hin zu Blumenmustern - das Sortiment der verschiedenen Designs ist so groß, dass garantiert jeder das Richtige für sich findet. Worauf die Eltern aber in jedem Falle achten sollten: Der Tornister sollte nicht allzu dunkel gewählt werden, damit die Kinder im Straßenverkehr auffallen. Unabdingbar sind hingegen Reflektoren an den Seiten und an der Vorderseite der Tasche - nur so ist maximale Sicherheit gewährleistet, denn die Reflektoren werfen das Licht von Autoscheinwerfern zurück. Mindestens 10 Prozent der Ranzenfläche sollte mit diesen Reflektoren bedeckt sein.

 

Die Anordnung und die Fächer in der Schulmappe

Je nach Modell und Marke, ob nun 4YOU oder Ergobag, variiert das Innenleben der Schultaschen natürlich und jedes Kind hat da unterschiedliche Vorlieben. Praktisch sind mehrere Fächer und Unterteilungen in der Tasche, in denen man zwischen Heften und Büchern unterscheiden kann. Wichtig ist eine separate Seitentasche für die Brotdose und die Trinkflasche, denn so bleiben im Ernstfall die Schulsachen unversehrt. Schulrucksäcke lassen sich auch im Set mit Federmappen,  Portemonnaies und Brotdosen kaufen. Solche Sets haben den Vorteil, dass sie zum Einen oft günstiger von Shops angeboten werden und zum Anderen haben alle Artikel die gleichen Motive und die selbe Farbe, sodass sie auch unter Schulkameraden nicht so schnell verwechselt werden können.  

 

Wer also eine gute Mappe für den Schulbesuch kaufen will, mit dem das Kind sicher ist, sollte auf ein paar wichtige Kriterien achten. Richtig gute und sichere Rucksäcke für die Schulle erkennt man außerdem am GS-Zeichen oder an einem Aufkleber, der zeigt, dass der Artikel der DIN Norm 58124 entspricht.

 

Bildquellen:

  • Bigstock/ silencefoto
  • Bigstock/ Karlova Irina
  • Bigstock/ drovalen
  • Bigstock/ Poznyakov

 

 

 

 

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!