Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

Mediaplayer mit DLNA, WLAN und LAN / Markteinführung ca. 18.09.2013

  • Funktionen: iPhone/iPod kompatibel, WLAN Ready, asynchrone USB-Übertragung, USB-Audiostreaming, Bluetooth Ready, Netzwerkstreaming, Eingangswahlschalter, AirPlay, Low Jitter Taktsignale
  • Farbton: schwarz
  • Ausgangsleistung (output power): 2 x 50 Watt
  • Audio-Eingänge analog: 0
  • Anzahl Eingänge (optisch): 2
  • Anzahl Eingänge (coaxial): 2
  • Lautsprechereinstellungen: Stereo
  • Anzahl HDMI-Eingänge: 0
  • Leistung (pro Kanal): 50 Watt

ab 739,00

Blu-ray-Player mit 3D-Wiedergabe / Markteinführung ca. 30.03.2014

Bewertung:
  • Videoformat: DivX HD, AVI, MPEG4 AVC, MPEG2, DivX, MKV, MPEG4, Xvid, DivX Plus HD
  • Version HDMI: HDMI 1.4
  • Online TV Portal: Sony Entertainment Network
  • TV-Standards: NTSC, PAL
  • Sound-System: DTS-HD High Resolution, Dolby Digital
  • Schnittstellen: Netzwerk (Ethernet), USB 2.0 2x, HDMI-Ausgang, Digital Audio-Ausgang (koaxial)
  • Audioformat: FLAC, WMA, MP3, AAC
  • FullHD: ja
  • Stromverbrauch im Betrieb: 16 Watt

ab 192,99

Hour A400 Mediaplayer / Markteinführung ca. 06.09.2012

  • TV Tuner: ohne TV-Tuner
  • Videoformat: ASF, MPEG2, VOB, TP, MOV, M2T, AVI, MPEG2 HD, H.264, TRP, MTS, M2TS, DAT, MPEG4, ISO, TS, RMP4, MKV, MPEG4 HD, M2P
  • Speicher Erweiterung: USB, e-SATA, 3,5 Zoll Festplatte
  • Version HDMI: HDMI 1.4
  • LCD-Bildschirm: nein
  • Fernbedienung: ja
  • Sound-System: DTS-HD MA, Dolby True HD, DTS, Dolby Digital, DTS-HD HR, Dolby Digital Plus
  • Kapazität Festplatte: ohne Festplatte GB
  • Chip (-satz): Sigma 8911

ab 278,79

Media-Player ohne Festplatte / Markteinführung ca. 06.11.2012

  • TV Tuner: ohne TV-Tuner
  • Videoformat: ASF, MPEG2, VOB, TP, MOV, M2T, AVI, MPEG2 HD, H.264, TRP, MTS, M2TS, DAT, MPEG4, ISO, TS, RMP4, MKV, MPEG4 HD, M2P
  • Speicher Erweiterung: USB, e-SATA, 3,5 Zoll Festplatte
  • Version HDMI: HDMI 1.4
  • LCD-Bildschirm: nein
  • Fernbedienung: ja
  • Sound-System: DTS-HD MA, Dolby True HD, DTS, Dolby Digital, DTS-HD HR, Dolby Digital Plus
  • Kapazität Festplatte: ohne Festplatte GB
  • Chip (-satz): Sigma 8911

ab 278,79

Moderner Netzwerk-Mediaplayer / Markteinführung ca. 07.01.2013

  • TV Tuner: ohne TV-Tuner
  • Speicher Erweiterung: USB
  • Artikelgewicht: 2600 g
  • LCD-Bildschirm: ja
  • Fernbedienung: ja
  • Größe: 72 x 206 x 194 mm
  • Schnittstellen: SPDIF Digital-Ausgang (Koaxial), Netzwerk (LAN RJ45), Audio-Ausgang (analog)
  • W-LAN: ja
  • Audioformat: AAC, MP3, OGG, LPCM, Apple Lossless (ALAC), Vorbis, WMV9, FLAC

ab 529,00


Ratgeber Media Player LAN

Wissenswertes über Media Player Lan
Media-Player bringen digitale Inhalte wie Filme und Musik, von der Festplatte, ob nun vom PC oder vom externen Speichermedium, oder sogar direkt aus dem Internet auf den Fernseher oder die Stereoanlage. Was ein Media-Player im einzelnen kann, hängt vom Gerät ab. So gibt es Player, die mit einer eigenen Festplatte ausgestattet sind, andere können per Lan-Kabel oder auch Wlan direkt mit dem Internet verbunden werden und auf Web-Inhalte zugreifen und diese auf den TV streamen.

CDs und DVDs bald nur noch Relikte aus alten Zeiten
CDs und DVDs entwickeln sich immer mehr zu Sammler-Stücken, wie Schallplatten. Denn wer heute Musik, Filme, Bilder und Videos sicher lagern möchte, der tut das vielmehr auf einer Festplatte, als Datei. Diese nehmen bei Weitem viel weniger Platz ein und verfügen auch über viel größere Speicherkapazitäten. Auf einer Festplatte mit beispielsweise 1000 Gigabyte haben hunderte Filme, hunderttausende Fotos und Millionen Songs Platz. Um diese Dateien auch abrufen und betrachten bzw. sie anhören zu können, bedarf es bislang jedoch einer Stereoanlage, eines Fernsehers oder eines PCs.

Ohne die passenden Schnittstellen jedoch kommen USB Sticks, Festplatten und Co. nicht mit dem alten TV oder der Stereoanlage auf einen Nenner. Neuere TV Geräte werden fast ausnahmslos mit USB- und Netzwerkanschlüssen ausgestattet. Die älteren Modelle hingegen benötigen da ein wenig Hilfe. Zu diesem Zweck dienen Media Player. Sie sind kleine Boxen, die dabei helfen digitale Inhalte auf dem Wohnzimmer-Bildschirm wiederzugeben. Abhängig vom Gerät und seiner Ausstattung kann ein Media Player als Kommandozentrale für das gesamte Heimnetzwerk dienen, oder lediglich den Datenaustausch vereinfachen.

Netzwerkfunktion per Kabel
Media-Player Lan sind im Grunde nicht mit einer kabellosen Netzwerkfunktion ausgestattet. Sie spielen Filme, Musik und Fotos über einen USB-Stick, eine – Festplatte oder per LAN vom Netzwerk-PC ab. Wireless funktioniert die Wiedergabe bei manchen Geräten nur mit einigen zertifizierten USB-WLAN-Sticks. Wer aber Wert auf eben jene Funktion legt, der sollte gleich zu einem WLAN-fähigen Media Player greifen.