Nach oben

Mikrowelle ohne Grill filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Mikrowelle ohne Grill

Wissenswertes über eine Mikrowelle
Eine Mikrowelle ist ein elektronisches Küchengerät zum Aufwärmen und Auftauen von Lebensmitteln. Das Gerät ist praktisch und spart viel Zeit, da die Gerichte binnen weniger Minuten erhitzt werden. Beim Kauf einer Mikrowelle sollte man sich zunächst umfassend informieren. Die Ausstattung, Leistung und der Preis variieren stark nach Hersteller. Zudem gibt es immer wieder Artikel im Netz über die gesundheitsschädigende Wirkung von Mikrowellen. Das Lesen dieser Artikel kann in keinem Fall schaden. Inwieweit man diesen Artikeln glauben schenkt und auf den Kauf einer Mikrowelle verzichtet, muss jeder selbst entscheiden. Fest steht in jedem Fall, dass die Menschen immer weniger Zeit haben und das Erwärmen von Speisen in der Mikrowelle eben Zeit spart.

Geschichte
Die erste Mikrowelle wurde 1947 von Percy Spencer gebaut. Einige Jahre zuvor arbeitete Spencer an einem Radargerät und bemerkte, dass sein Schokoriegel in der Tasche schmolz. Er erkannte, dass man mit Mikrowellenstrahlung Lebensmittel erhitzen konnte. Er baute den ersten Mikrowellen Prototypen. Dieser war allerdings 1,80 Meter hoch und 340 kg schwer. Der Stromverbrauch war dreimal so hoch wie heute. Das erste Gerät zum Kauf gab es 1954. Die Wattzahl betrug 1600 und das Gerät kostete zwischen 2000 und 3000 Dollar. Aufgrund des Preises hielt sich das Interesse daran in Grenzen. Erst 1965 gab es ein günstigeres Gerät für knapp 500 Dollar auf dem Markt. Die Verkaufszahlen stiegen in den 70 er Jahren, mit einer weiteren Senkung der Preise, schnell an. Das erste Gericht aus der Mikrowelle war übrigens Popkorn.

Worauf man beim Kauf achten sollte
Es gibt analoge und digitale Mikrowellen. Der Stromverbrauch eines analogen Gerätes ist geringer. Sollen jedoch verschiedene Funktionen gleichzeitig genutzt werden, ist ein digitales Gerät sinnvoll. Das Volumen des Garraums ist ebenfalls von Bedeutung. Überlegen Sie vor dem Kauf, wozu eine Mikrowelle benötigt wird. Umso größer der Garraum und umso kleiner die Speise, desto höher ist der Energieverbrauch und es dauert länger. Die Leistung einer Mikrowelle variiert zwischen 800-1100 Watt. Mehr Leistung ist jedoch nicht unbedingt besser. Beim Auftauen von Lebensmitteln ist eine gleichmäßige Erwärmung bei geringer Leistung notwendig. Da ansonsten die Lebensmittel an einigen Stellen auftauen und an anderen Stellen noch gefroren sind.

Eine Mikrowelle wird umso teurer, desto mehr Zusatzfunktionen diese hat. Wollen Sie mit dem Gerät nur Lebensmittel erwärmen und auftauen reicht eine Auftaufunktion. Soll mit der Mikrowelle gerillt werden, ist ein Kombigerät empfehlenswert. Zudem gibt es Mikrowellen, mit einer Dampffunktion zum Gemüse dämpfen. Gehört zu der Mikrowelle ein Pizzaprogramm achten Sie darauf, auch ein Pizzateller mit bei ist. Das Gehäuse sollte abgerundete Ecken haben. Kindersicherung, Korrosionsbeständigkeit und Farbechtheit sind ebenfalls ein muss. Zudem sollte man auf die Energieeffizienz achten und auf eine Bedienungsanleitung in deutscher Sprache.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!