Nach oben

Mini DV Camcorder filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken

Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Mini DV Camcorder

Wissenswertes über Mini-DV-Camcorder
Mini-DV-Camcorder sind eine Sonderform der allseits beliebten Camcorder. Zur Aufzeichnung der Videos wird hierbei ein Mini-DV-Band verwendet, auf dem digital gespeichert wird. Durch die noch geringeren Abmessungen als bei normalen DV-Kassetten wird es möglich sehr kleine und handliche Camcorder zu produzieren.

Der Camcorder im Mini-DV-Camcorder
Der Begriff Camcorder setzt sich aus zwei Worten zusammen. Nämlich den Bezeichnungen der beiden grundlegenden Funktionen die ein Camcorder vereint. Der Kamera und dem Rekorder. Also ist ein Camcorder ein Kamerarekorder. Dieser hat eine Geschichte hinter sich, die bereits lange vor der Entwicklung mit den ersten Camcordern beginnt. Diese waren noch sehr groß und schwer und waren über ein Kabel mit einem Videoaufzeichnungsgerät verbunden. Später konnten die Videorekorder dann als Rucksack oder Umhängetasche transportiert werden. Erst mit der Einführung der Betamax-Bänder wurde in die Kamera ein Rekorder eingebaut. Diese waren jedoch auch noch sehr groß und unhandlich. Heute sind die Camcorder so klein, dass sie bequem in jede Jacken- oder Handtasche passen.

Das Mini-DV in Mini-DV-Camcorder
Digital Video oder DV ist der Oberbegriff für ein digitales Videoaufnahmeformat, das 1994 auf dem Markt präsentiert wurde. Anschließend entwickelte sich rasant eine große Vielzahl an Produkten von den unterschiedlichsten Herstellern. Durch die große Auswahl begannen die Preise stetig zu fallen. Obwohl für den Hobbybereich gedacht, entwickelte sich bald eine große Anzahl an Produkten die speziell auf den Profibereich zugeschnitten waren. Nicht nur der Preis sondern auch die hohe Qualität sorgte dafür, dass sich DV-Systeme in diesem Bereich bald einen Namen machten. In der folgenden Zeit haben sich dann immer mehr Systeme entwickelt, die allerdings DV als Basis haben. Zu den neuen Systemen gehört auch Mini-DV, das sich nach und nach sowohl im Amateurbereich als auch bei semiprofessionellen Anwendungen durchsetzen konnte. Die Speicherkapazität von entsprechenden Kassetten liegt im Longplaymodus bei maximal 120 min, während im Standardmodus nur 90 min speicherbar sind. Im professionellen Bereich hingegen werden meist Standard-DV-Systeme eingesetzt, die jedoch auch in der Beschaffung der Kassetten deutlich höhere Kosten aufwerfen.

Vorteile von Mini-DV-Camcordern
Durch die Verwendung von Mini-DV Kassetten in modernen Camcordern lassen sich diverse Vorteile erkennen. So ist vor allem die Übernahme der Videos auf einen Computer besonders einfach. Darüber hinaus ist anhand der digitalen Daten und dem integrierten Timecode eine automatische Szenenerkennung möglich, wodurch das Suchen von Szenen deutlich vereinfacht wird. Zusätzlich entstehen keine Verluste bei der Übertragung von einem Medium auf das Andere, da es sich ausschließlich um digitale Daten handelt. Dadurch sind die überspielten Daten auf einem Computer zwar sehr groß, können aber Problemlos als Rohdaten weiterverarbeitet werden.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!