Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Minikleid

Wissenswertes über das Minikleid

Der Unterschied zwischen einem klassischen Kleid und einem Minikleid besteht in ihrer Länge. Während Kleider von dem Knie abwärts bis zu den Fußknöchel reichen, hat das Minikleid die Länge eines Rocks. Das Minikleid ist also eine besondere Form des Kleides. Darüber hinaus lassen sie sich im Sommer oder warmen Frühlingstagen gerne auch als leichte Blusen tragen.

Tragegelegenheiten
Das Minikleid ist eine Damenbekleidung und kann beispielsweise als Abendkleid getragen werden. Es ist aus sehr leichten und luftigen Stoffen gearbeitet und eignet sich hervorragend zu Tragen an warmen Sommertagen. Außerdem stellt es eine gute Option zur Strandbekleidung dar. Auch können Minikleider in sehr aufreizender und knapper Form durchaus als Unterwäsche oder Reizwäsche verwendet werden.

Modelle
Im Allgemeinen unterscheidet man bei einem Kleid Größe und Länge. Von eng anliegenden bis hin zur Umstandskleidung ist auch das Minikleid in sämtlichen erdenklichen Variationen erhältlich, was ebenso für Farbe und Material gilt. Die Modelle finden sich in den verschiedensten Schnittmustern von auffallend knapp über klassisch elegant bis hin zu einem rücken- bzw. schulterfreien Minikleid. Eine sehr alte und dem Minikleid sehr ähnelnde Form war und ist das römische Kleidungsstück Tunika. Auch das Korsett kann als eine besondere Form des Minikleids angesehen werden. Eine Abwandlung zum Kleid ist der Minirock, dessen Unterschied zum Minikleid darin besteht, dass kein Oberteil mit verarbeitet ist. Ansonsten sind Miniröcke meist identisch wie Minikleider verarbeitet. Das kleine Schwarze ist ncoh immer eines der bekanntesten und beliebtesten Modelle. Doch wofür Sie sich auch imm erentscheiden mögen - an der Auswahl mangelt es bei diesem Damenkleid mit Sicherheit nicht!