Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Miniöfen

Wissenswertes über Miniöfen
Mit einem Miniofen machen sie sich im Hand umdrehen ein Fertiggericht oder eine Tiefkühlpizza. Oftmals geht es schneller als im normalen Backofen und man spart Energie, weil kein ganzer Herd beheizt werden muss. Zudem gibt es die Möglichkeit ein Kombigerät mit Mikrowellenfunktion zu kaufen. Das ist zwar teurer aber spart Platz. In diesem Fall können mit dem Gerät Gerichte schnell aufgewärmt oder aufgetaut werden, Fertiggerichte zubereitet oder Grillhähnchen gegrillt werden.

Geschichte eines Herds
Ursprünglich hatten die Menschen offene Feuerstellen in der Mitte ihrer Behausungen. In der Regel waren diese aus Steinen oder einer Steinplatte gefertigt. Teilweise war die Feuerstelle auch nur eine kleine Grube. Bereits 1735 wurde in Frankreich der erste Kochherd entwickelt. Dieser war voll ummauert und bekam den Namen Castrol- Herd, wobei der Name vom französischen Wort Casseroles (Kochtöpfe) abgeleitet wurde. Der Herd hatte einen Rauchabzug und Eisenplatten mit Löchern drin.

Ende des 18. Jahrhunderts gab es eine weitere Neuerung. Einen Herd mit komplett geschlossenem Feuerraum. Dazu gab es verschiedene Ringgrößen für unterschiedliche Topfgrößen. Mitte des 19. Jahrhunderts gab es dann auch Herde aus Metall, die nicht mehr gemauert werden mussten. Zur gleichen Zeit gab es die ersten Experimente mit Gasherden. Der erste Elektroherd wurde auf der Weltausstellung 1893 in Chicago präsentiert. Erste Kombinationen aus Heizofen und Kochherd gab es in der zweiten Hälfte de s 19. Jahrhunderts.

Was man beim Kauf beachten sollte
Bevor sie sich für einen Miniofen entscheiden, informieren sie sich ausführlich im Fachhandel. Nicht der teuerste Ofen ist zwangsläufig der Beste. Neben dem Energieverbrauch sollte man auch auf einige andere Dinge achten. Dazu zählt beispielsweise die Größe. Eine Tiefkühlpizza sollte reinpassen. Die Zeitschaltuhr sollte mindestens für eine Stunde programmierbar sein. Wie sieht es mit der Reinigung aus? Prüfen sie ob alle Ecken mühelos gereinigt werden können. Schauen sie sich das Gehäuse an und überprüfen den Qualitätsstandard. Prüfen sie vor allem die Tür und die Schalter.