Nach oben

Mobiltelefone ohne Vertrag filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Mobiltelefone ohne Vertrag

Mobiltelefone ohne Vertrag

Überblick

Sie sind heute wohl gar nicht mehr wegzudenken. Mobiltelefone, auch kurz Handys genannt, finden sich heute in nahezu jedes Menschen Hand. Auch junge Kinder sind heute mit dem multifunktionalen Gerät ausgestattet. Seit 1973 mit dem ersten kabellosen Telefon telefoniert wurde, entwickelte sich das Mobiltelefon langsam aber sicher zu einem der wichtigsten Begleiter des Menschen. Doch die riesigen Handys der frühen Neunziger sind heute durch viel kleinere ersetzt. Dazu bringen diese auch eine immense Anzahl an Funktionen mit.

Funktionen

Wenn vor zwanzig Jahren jemand von Wörtern wie Touchscreen″ oder Megapixel″ gehört hätte, hätte er sie wahrscheinlich als weit in der Zukunft liegende Projekte eingestuft. Er hätte sicher nicht geglaubt, dass das moderne Touchscreenhandy heutzutage bereits weit verbreitet ist. Dazu natürlich auch nicht, dass ein Handy mit 3-Megapixel-Kamera ausgestattet sein kann. Er würde seine eigene schwarze Fotokamera anschauen und den Kopf schütteln. Die Technologie seinerzeit käme ihm garantiert grob und veraltet vor, während die heutige wie ein Traum, ja wie ein Märchen für ihn wäre. Viel feiner und vernetzter ist heute das Mobiltelefon. Begriffe wie DNSe-Technologie, die den Sound zu einem Erlebnis machen soll, oder Bluetooth, mit dem der Datenaustausch nicht nur zwischen zwei Handys, sondern auch zwischen Handy und Computer, ermöglicht, dominieren die Szene. Der Mensch aus den Neunzigern sähe seine geliebte Diskette durch Speicherkarten in der Größe von Puzzleteilchen ersetzt, die sogar in das Handy eingeführt werden können. Und dabei sogar Speicherkarten von jeglicher Byte-Größe. Der Speicherkartensteckplatz im tragbaren, kabellosen und praktischen Telefon, das sich sogar die Nummern der Freunde und Verwandte merkt, macht es möglich Musik, Fotos oder auch Videos auf dem Handy abzurufen. Der integrierte MP3-Player und die oftmals zugehörigen Kopfhörer bieten dem Käufer tolle Unterhaltung.

Telefonieren und Schreiben

Natürlich sind die zwei Basisfunktionen auch noch zu erwähnen. Des Handys Hauptzweck ist hauptsächlich dessen Benutzung als Kommunikationsmittel. Es gibt zwei wohlbekannte Wege über Mobiltelefone zu kommunizieren. SMS bedeutet Short Message Service″ und funktioniert im Prinzip wie die altbekannte schriftliche Post, nur dass die SMS im Handy eingetippt wird und elektronisch an ein anderes übermittelt wird. Die SMS ist meistens kurz, deswegen auch Short″, und wird oft benutzt, um sich ein Telefongespräch für eine nur kurz zu behandelnde Angelegenheit zu ersparen. Das Telefongespräch wird jedoch keineswegs gemieden. Zu oft sieht man Leute auf der Straße mit ihren Handys am Ohr, als dass man diese Behauptung aufstellen könnte. Wie praktisch alle Eigenschaften des Handys, hat sich auch die Soundqualität in den letzten Jahren stark verbessert, sodass Telefongespräche mit dem tragbaren Gerät oft dem Telefonieren mit dem Haustelefon vorgezogen werden.

Von Klingelton bis Kalender

Nahezu jedes Handy ist heute mit einem Taschenrechner, einem Kalender und einer Stoppuhr ausgestattet. Weiterhin sind Handyspiele sehr beliebt. Das Paradespiel Snake″ erfreut sich einer großen Beliebtheit bei Jugendlichen. Moderne Mobiltelefone beinhalten jedoch jedoch noch ganz andere Spiele, so wie zum Beispiel Blockbreaker″ oder Tetris″, die dann auch bunter sind und schneller funktionieren. Genau wie die Spiele waren Klingeltöne von Beginn der Ära Mobiltelefon an unglaublich beliebt. Es gibt meistens um die 20 Klingeltöne, die auf dem Handy eingespeichert sind. Jedoch gibt es viele Möglichkeiten sich andere zum Beispiel aus dem Internet zu downloaden″ oder sich einfach sein eigenes Lieblingslied über den MP3-Player als Klingelton für Anrufe einzustellen. Viele werfen gerne einen Blick in die Klingeltoncharts, bevor sie sich entscheiden. Und wenn einem die Entscheidung zu schwer fällt, oder man bereits längst entschieden hat, wendet man sich zur Abwechslung zum Beispiel einem eingebauten UKW-Radio zu, das sehr wohl eines der Zubehöre sein kann.

Formen

Es gibt mehrere Arten von Mobiltelefonen. Das klassische Handy ist wohl das einfache tragbare Telefon mit kleinem Bildschirm und Tasten. Daneben existieren heute jedoch noch einige Weitere. Zum Beispiel das Klapphandy. Um einen Anruf anzunehmen drückt man gar nicht mehr auf den grünen Knopf sondern klappt das Telefon nur noch auf, um es dann an sein Ohr zu halten. Weiterhin sehen andere aus, als hätten sie lediglich einen Bildschirm und zwei, drei Tasten. Wenn man den Bildschirm jedoch von unten nach oben schiebt, gibt sich ein Tastenfeld zu erkennen und man sieht sich selbst einer Art Miniaturcomputer gegenüber. Dazu stellen andere Firmen Handys her, die an der Schnittstelle zwischen Bildschirm und Tastenfeld ihren Drehpunkt haben. Dort kann die obere Hälfte″ einfach im Kreis gedreht werden.

Vertrag?

Mobiltelefone können mit oder ohne Vertrag gekauft werden. Welche Variante der Kunde vorzieht, bleibt letztendlich ihm überlassen. Ein gutes Mobiltelefon ist es in beiden Fällen.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!