Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Motorradhandschuhe

Motorradhandschuhe

Motorradsport – ein Überblick
In Deutschland werden Motorräder amtlich als Krafträder bezeichnet, etwa 3,5 Millionen sind zugelassen. Das Motorrad wurde Anfang des 19. Jahrhunderts als Ersatz für Pferdekutschen erfunden – und startete so seinen Siegeszug. In den USA wurden schließlich die ersten Motorräder auf industriellem Niveau gefertigt. Seitdem ist das Motorrad nicht nur auf der ganzen Welt ein beliebtes Kraftfahrzeug, sondern bietet auch Fans von diesem Sport eine Vielzahl an Rundstreckenrennen und Motocross. Populär neben der Euro Scooter Challenge, einem internationalen Wettbewerb im Roller Rennsport, das älteste Motorradrennen der Welt, welches auf den Straßen der Isle of Man in Großbritannien stattfindet.

Schutzausrüstung
Ob im öffentlichen Straßenverkehr oder beim Wettbewerb, weil ein Motorrad keine Knautschzone hat, ist ein Motorradfahrer erhöhten Gefahren ausgesetzt und benötigt daher auch erstklassigen Schutz vor eventuell negativen Folgen eines Unfalls. Sämtliche Motorradbekleidung ist auf diesen Aspekt ausgelegt - wobei auch Gesichtspunkte der Mode nicht zu kurz kommen - und egal, ob im Sommer oder Winter – Motorradhandschuhe gehören als unbedingtes Motorrad Zubehör in einen jeden Kleiderschrank – bzw bei Touren an die Hände der Fahrer. Diese speziellen Handschuhe zählen zur Grundausstattung beim Motorradfahren. Ein Motorradhandschuh ist unerlässlich. Angenehm beim Fahren, bietet er vor allem bei einem eventuellen Sturz Schutz, da es ein natürlicher Reflex ist, sich hierbei mit den Händen abzufangen. Moderne Motorradhandschuhe sorgen für bestmöglichen Komfort, und es gibt ihrer viele. Vor allem sollte bei einem Erwerb von Motorradhandschuhen auf Grifffestigkeit geachtet werden und darauf, dass der Fahrer durch diese Bekleidung noch genug Gefühl für die Schaltung am Lenker hat. Die Motorrad Handschuhe werden in der Regel mit speziellen Protektoren aus Karbonfaser verstärkt. Verdeckte Sicherheitsnähte bieten den Vorteil, bei einem Sturz nicht so leicht aufzugehen. Weiterhin sind Anzahl und Ausführung der Protektoren, Handkantenschutz, Abstreifschutz sowie Lederdopplungen wichtige sicherheitsrelevante Eigenschaften. Denn immerhin sind Finger und Hände nicht nur beim Motorradfahren das wichtigste Werkzeug des Menschen. Und ebenso, wie Handschuhe, die zumeist als modische Accessoires getragen werden, nichtsdestotrotz Schutz vor Kälte bieten und zu Weihnachten das Schneemannbauen zu einer wahren Freude werden lassen, finden sich auch im Bereich der Motorradhandschuhe unzählige Varianten, die sich farblich und von ihrer Form dem Geschmack des Trägers anpassen. Also, nichts wie rauf auf diesen schnellen Roller – aber nicht vergessen, die Handschuhe überzustreifen. Sie können ja auch zusammen mit dem Motorradhelm bei jeder Pause bequem in der seitlich am Motorrad angebrachten Tasche verstaut werden!