Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Mundspray

Wissenswertes über Mundspray
Mundsprays gehören zu der Gruppe der Mundwässer, die in der Regel in flüssiger Form vertrieben werden. Je nach Anwendungsgebiet weisen diese einen antiseptischen Effekt auf. Somit zerstören Sie infektiöse Keime im Mundraum. Obwohl die Wirkung aller Mundwasser in die gleiche Richtung geht, sind die Zusammensetzungen der einzelnen Produkte ganz unterschiedlich. So findet man je nach Mundspray Aloe Vera, Minze, Salbei oder auch Kamille in den Flüssigkeiten. Neben Mundsprays, die nur rein für einen angenehmen Atem vertrieben werden, stehen auf dem Markt medizinische Sprays für den Mund zur Verfügung. Diese enthalten meist Chlorhexidin oder Cetylpyridinimchlorid die unter anderem gegen Paradontitis wirken sollen. Außerdem unterstützen enthaltene Fluoride die Zahnschmelzhärtung. Mit dem enthaltenen Alkohol soll eine Desinfektion und Konservierung erreicht werden.

Geschichtlicher Hintergrund von Mundsprays
Nachdem sich die Zahnpflege in Deutschland verbreitet hatte, entwickelte Karl August Lingner 1892 in Dresden das erste Mundwasser. Grund hierfür war die Erkenntnis, dass bakterielle Keime der Auslöser für viele Zahnerkrankungen sind. Dieses Mundwasser wurde dann unter dem Markennamen Odol vertrieben. Auch heute werden Mundwässer in den verschiedensten Formen, unter anderem als Mundspray, von Odol vertrieben.

Anwendung von Mundspray
Die Anwendung von Mundspray hängt immer von ihrer Wirkung ab. Normale Mundsprays, die nur einem frischen Atem dienen, können mehrmals am Tag verwendet werden, während die Anwendung von medizinischen Mundsprays nach dem Zähneputzen als Sinnvoll angesehen wird. Mundwässer in anderen Formen müssen zum Teil mit Wasser gemischt werden, um diese auf die entsprechende Konzentration zu bringen. Durch das Spülen mit Mundwasser, egal in welcher Form, können Bereiche der Mundhöhle erreicht werden, an die keine Zahnbürste kommt.