Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Obst

Wissenswertes über Obst
Es gibt doch nichts Leckereres als frisches Obst aus dem heimischen Garten. Seien es nun die heimischen Obstbäume oder auch exotischere Varianten wie die Drachen- oder Sternfrucht oder auch die Ananas und andere Hunger- und Durststiller.

Obst oder Gemüse?
Als Obst werden Früchte und Samen von Bäumen und Sträuchern bezeichnet, die meist mehrjährig blühen und in der Regel roh gegessen werden. Gemüse hingegen stammt von einjährigen Pflanzen. Außerdem ist Obst süßer als Gemüse. Botaniker unterscheiden Obst und Gemüse danach, dass Obst aus der befruchteten Blüte und Gemüse aus anderen Pflanzenteilen entsteht. Danach würden Paprika, Tomate und Gurken zu Obst zählen, man zählt sie aber meist zu Gemüse. Eine weitere Unterscheidungsmöglichkeit ist auch, dass Obst auf Bäumen und Sträuchern wächst, Gemüse eher im Boden, am Boden oder bodennah. Im Handel wird zudem zwischen Steinobst und Kernobst, Beeren, Schalenobst und Früchten unterschieden.

Obstarten
Zum Kernobst zählen die Äpfel, Birnen, die Hagebutte, die Quitte und einige andere. Zum Steinobst die Aprikose, Kirschen, Pflaumen, Pfirsiche und ähnliches Obst mit hartem Kern. Zu den Beeren zählen alle Beeren wie die bei uns heimischen Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren, Brombeeren oder auch die Johannisbeere und auch die Weinbeeren. Als Schalenobst wird solches mit einer harten Schale wie Nüsse bezeichnet und als Früchte die meist exotischen Vertreter wie die Ananas, Banane, Zitrusfrüchte und andere, die ein wärmeres Klima bevorzugen.

Es muss nicht immer exotisch sein
Allerdings ist es auch in unseren Breitengraden dank Gewächshäusern, Dünger und anderem möglich, exotische Früchte anzupflanzen. So werden beispielsweise Orangen-, Zitronen- oder auch Bananenbäume sogar auf dem Balkon gehalten. Schließlich haben ausländische Früchte meist einen höheren Reiz als die inländischen. Obwohl auch nichts über einen leckeren Apfel oder eine Birne von dem heimischen Baum oder einen frischen Eisbergsalat mit Tomaten und Gurken aus dem Gemüsebeet geht.