Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Outdoor Messer

Wissenswertes über Outdoor Messer

Dass das Messer zu den wichtigsten Gegenständen gehört, die der Mensch jemals erfunden hat, ist kein Geheimnis. Über die Jahrtausende hinweg ist es nicht nur ein einfaches Werkzeug geblieben, sondern hat sich vielmehr zu einem Kultsymbol entwickelt, das auch viele Menschen fasziniert, die es nicht mehr wie unsere Vorfahren als Waffe oder Jagdmesser benutzen, sondern einfach Freude daran haben es als Sammelobjekt zu besitzen. Diese Faszination an der scharfen Klinge scheint von der gesamten Menschheit geteilt zu werden, schließlich gehören Messer zu den seltenen Gegenständen die bei allen Formen des Homo Sapiens gefunden wurden.

Die Mystik des Jagdmessers ist daher nicht überraschend. An dem Grundbau des Outdoor Messers hat sich auch lange Zeit nicht viel verändert. Natürlich wurden neue Materialien, Formen und Klingenarten erfunden und auch die Verzierung änderte sich mit den Epochen und je nach Region. Stein, Holz, Knochen und andere härtere Materialien halfen dem Menschen dabei, sich über die Zeit mit seinem Outdoor-Messer neben Pflanzen auch andere Nahrung zu verschaffen, bevor Eisen und Stahl erfunden wurden.

Alles in Einem

Als Universalwerkzeug hat sich das Messer in unserer Zeit, vor allem das Taschenmesser massentauglich durchgesetzt. Dadurch, dass seine Klinge problemlos einklappbar ist, eignet es sich hervorragend als Outdoor Messer, dass bei Sport und Freizeit in der Hosentasche transportiert werden kann. Klappmesser dieser Art sind nicht erst in unserem Outdoor Living- und Camping-Zeitalter bekannt geworden, es gibt sie vielmehr schon seit der Antike. Die damaligen Outdoor-Messer hatten allerdings weder den Vorteil einer Klingen-Federung noch die filigran ausgearbeiteten Vertiefungen für den Fingernagel, die heutzutage als Sicherheitsschutz dienen.

Das wohl berühmteste und weitverbreitetste Outdoor Messer ist zweifelsfrei das Schweizer Taschenmesser, das zwar nur noch wenig als Jagdmesser herhalten kann, dafür aber eine Vielzahl von nützlichen Werkzeugen besitzt.

Je nach Alter oder Gebrauch, gibt es das Taschenmesser in allen vorstellbaren Varianten. Beim Outdoor Camping, aber auch in einem normalen Haushalt wird kaum noch darauf verzichtet, da es je nach Produkt eine Schere, Nagelfeile, Pinzette, eine kleine Säge, Zahnstocher und neuerdings sogar USB-Stick in Einem ist.

Innovation durch Liner Lock

Im Bereich der Outdoor Messer kann man in der letzten Zeit einen Trend zu feststellbaren Klappmessern beobachten, deren Klinge durch Stifte einhändig geöffnet werden können. Diese Einhandmesser werden nach dem Liner Lock System bedient. Dabei befindet sich am hinteren Klingenende eine abgeflachte Kante und wenn des Messer ganz aufgeklappt wird, rastet eine Feder ein und lässt dadurch die Klinge feststehen. Wenn die Klinge wieder entriegelt werden soll, muss der Daumen die Blattfeder wegdrücken, damit die Klinge mit der anderen Hand wieder zusammengeklappt werden kann. In Deutschland ist das Mitführen dieser Outdoor-Messer nach dem Waffengesetz eingeschränkt. Da die Einhandmesser im Vergleich zu üblichen Taschenmessern schon eher nach Rambo-ähnlichem Werkzeug aussehen, ist bei ihrem Gebrauch größere Vorsicht geboten – was echte Outdoor Messer Fans aber sicherlich nicht davon abhalten wird, ihrer Kollektion an Taschenmesser um die neuste Erfindung im Einhandmesser-Bereich zu erweitern.