Nach oben

Parfum filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


    Ratgeber Parfum

    Parfüm
    Geschichte
    Sowohl aus dem Lateinischen als auch Frankreich lässt sich die Vokabel Parfum exakt uebersetzen: per: durch, fumum: Dampf; parfum: Duft. Laut Lexikoneintrag schlicht ein flüssiges Gemisch aus Alkohol und Riechstoffen, welches inspiriert (-einatmen). Ägypten und Indien gelten als die ersten Länder, in denen die aromatischen Substanzen Einsatz gefunden haben. Die abendländischen Kulturen wurde erst während der Kreuzzüge mit duftenden Rohstoffen sowie Mixturen vom Orients vertraut. Allerdings hat bereits Karl der Große am Ende des 8. Jahrhunderts den Anbau von aromatischen Pflanzen zur Benutzung in der Medizin und der Küche verordnet. Es dauerte allerdings weitere 700 Jahre, bis Handwerks-Kenntnisse und technische Voraussetzungen so gut entwickelt waren, dass Destillate mit hoher Konzentration sowie erste ätherischen Öle hergestellt werden konnten. Parfum besteht in erster Linie aus Alkohol, destilliertem Wasser und natürlichen oder synthetischen Inhaltsstoffen.
    Duftstoffe, Duftintensität und Duftwirkung
    Je nach entsprechender Zusammensetzung beeinflussen die Riechstoffauswahl und die Riechstoffkonzentration sowohl die Intensität des Duftes als auch die Wirkung des Duftes. So kann ein auf einen Schal aufgetragenes Parfum zwar wahrgenommen, aber noch nicht konkret zugeordnet werden, sprüht man ein Eau de Toilette als fragrance mit höherer Intensität auf seine Kleidung, so ist das perfume bereits erkennbar und wahrnehmbar, und übertreibt man die Menge des Parfüms, so kann ein aufdringlicher Duft entstehen, der bei anderen im äußersten Falle sogar eine Fluchtreaktion auszulösen vermag. Ein Parfum kann Nuancen von Blumen, Früchten, Puder oder auch klassisch-elegante Töne besitzen. Fast alle Parfüms bestehen aus Kopfnote, Herznote und Basisnote. Ebenso wie bei Restaurantkritikern, gibt es auch hier Gourmands, und die Zusammenstellung von Blüten, Früchten, Gewürzen, Blättern, Beeren, Wurzeln, Tabak und Kräutern wird je nach Geschmack sehr genau beurteilt. Herren Parfum und Damen Parfum unterscheiden sich grundsätzlich in der Art der Zusammensetzung verschiedener Wirkstoffe.

    Anwendungsgebiete

    1) Medizin: Riech-Fläschchen waren in alter Zeit als 1. Hilfe beim emotionalem Schock. Heute kommen Parfums bei Reisekrankheiten, Flugängsten oder anderen Zuständen von Panik zum Einsatz.
    2) Kosmetik und Mode: Genau wie sexy Accessoires, ist ein Parfum durchaus in der Lage, eine andere Person zu betören. Shampoo für die Haare, Gel zum Duschen, Deodorants oder Rasierwasser werden nicht nach Packung, sondern Geruch gewählt, und eine duftende Creme, oder Balsam für Lippen wie auch Zahncreme sind ebenso für Körperpflege und Gesundheit wichtig wie für Aspekte der beauty und des Wirkens auf andere.
    3) Sonstige: Verschiedene Frangrances finden auch als Raumduft - Sprays oder Aufsteller – Verwendung sowie auch in Bad, Wohnbereich - hier als Öl für Räucherstäbchen oder Flüssigkeit in einer schönen Schale aus Glas -, Haus & Garten. Reinigungsmittel werden Duftstoffe zugeführt, und dadurch der Nase des Verbrauchers angenehm gemacht.

    Anekdoten

    Inzwischen gibt es neben dem Oscar für Film und Fernsehen einen Fifi - Award für das beste Parfum, der einmal jährlich in mehreren Kategorien in Berlin vergeben wird. Für viele Hersteller von Bekleidung ist die Kosmetik inzwischen ein riesiger Absatzmarkt, denn sowohl Männer achten nicht nur immer mehr auf ihre Schuhe und Bekleidung, sondern erwartenauch spezielle Produkte zur Pflege von Haut und Haaren, und Parfum für Damen war schon immer ein großer Absatzmarkt. Estee Lauder halt ein Parfum so wie bei der Liebe dafür, dass ein wenig nie genug sei, für Karl Lagerfeld gibt es keinen Luxus ohne Parfüm, und schon Gretchen bot ihrer Nachbarin in Goethes Faust eine Flasche mit Riechstoffen an. Gegenwärtig sind in Deutschland über 1000 Düfte im Handel erhältlich, jedes Jahr werden ca. 200 neue Düfte eingeführt. Allerdings halten sich nur ca 3% der Neuerscheinungen länger als drei Jahre.
    Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!