Nach oben

Pokemon Sammelkarten filtern nach:

Beliebteste Marken:
Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Pokemon Sammelkarten

Wissenswertes über Pokemon Sammelkarten

Erfinder
Das Wort Pokemon kommt aus dem Japanischen und bedeutet Taschenmonster. Die Fantasiewesen auf den Pokemon Sammelkarten wurden Mitte der 90er Jahre in Japan von Satoshi Tjiri erfunden. Die Grundzüge des Gesellschaftspiels haben ihre Wurzel in seiner Kindheit, als er Käfer sammelte, sie zeichnete und die gezeichneten Bilder gegeneinander antreten ließ. Als Student entwickelte er sich zum Experten von Videogames und Konsolenspielen und brachte mit einigen Freunden Anfang der 1980er-Jahre eine Spielzeitschrift heraus. Zusammen mit den Freunden entwickelte er dann die ursprünglichen Pokemon-Spiele, die 1996 in Japan zuerst veröffentlicht wurden.

Weltweiter Erfolg

Der Erfolg des Pokemon-Phänomens überraschte alle Beteiligten und führte zu dem größten Merchandising Boom aller Zeiten. Artikel wie Pokemon-Brettspiele, Regenschirme, Radiergummis, Puppen, Trinkflaschen und noch viel mehr Spielzug und andere Dinge wurde auf den Markt gebracht, eine japanische Airline kleidete eines ihrer Flugzeuge sogar in ein Pokemon-Outfit und verkaufte im Passagierraum ausschließlich Pokemon-Souvenire. Das Pokemon-Sammelkartenspiel ist eines der erfolgreichsten Sammelkartenspiele aller Zeiten, noch erfolgreicher als Fußball Sammelkarten oder Yu Gi Oh Sammelkarten sich erweisen. Von den Pokemon-Spielen wurden weltweit bislang über 185 Millionen verkauft. Weiterhin sitzen tagtäglich Kinder für die Pokemon-Serie vor dem Fernseher, und seit Mitte der 90er entstanden zwölf Kinofilme. Durch die Entwicklung der Rollenspiele und deren Anpassung an die technischen Spielmöglichkeiten der Pokemon-Sammelkarten ist Pokemon unter den erfolgreichsten Produkte der modernen Spielindustrie. Form und Inhalt entsprachen wie Barbie oder Kuscheltiere den Spielbedürfnissen der Kinder.

Spielregeln
Das Ziel des Spiels besteht darin, die Pokemon-Sammelkarten zu trainieren, sie zu fangen oder zu sammeln. Beim Wettkampf mit den anderen Pokemon Sammelkarten lässt der Spieler seine Monster im Taschenformat gegeneinander antreten, um sie zu stärken.

Pädagogische Auswirkungen

Die Pokemon-Sammelkarten sowie die Pokemon Spiele bieten Kindern einen Freiraum zur persönlichen Entfaltung in einer veränderten Erziehungswelt. So wie auch bei Faschingskostümen, haben Kinder und auch Erwachsene die Auswahl zwischen mehr als 500 Spielgestalten, was abwechslungsreiche Identifikationsmöglichkeiten bietet. Um erfolgreich zu sein, muss das Kind mehr als 400 Figuren und deren Eigenschaften präzise unterscheiden können. Das ist ebenso fordernd wie es ein über 1500 Teile Puzzle ist! Der Erfinder Satoshi Tajiri hat Wert darauf gelegt, dass das gesamte Pokemon-Phänomen von Gewaltlosigkeit durch eine verniedlichende Ästhetik der Pokemon-Sammelkarten sowie der Spielkonsolen unterstrichen wird. Viel Spaß beim Sammeln und Spielen!
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!