Nach oben

Pulsuhren filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken

Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Pulsuhren

Wissenswertes über Pulsuhren
Pulsuhren messen, wie der Name schon sagt, die Herzfrequenz, also den Puls, eines Sportlers. Eingesetzt wird sie zur bewussten Belastungssteuerung beim Training. Pulsuhren werden gerade im Bereich des Laufens eingesetzt und sollten für den ambitionierten Läufer sofort nach vernünftigen Sportschuhen und passender Sportkleidung kommen. Schon für den semiprofessionellen Sportler ist eine Pulsuhr ein Muss.

Die geschichtliche Entwicklung
Bereits 1982 kam die erste tragbare Pulsuhr auf den Markt. Zielgruppe waren Sportler und Trainer. Die Effektivität und die Qualität des Trainings sollte damit gesteigert werden. Heute kommen Herzfrequenzmessgeräte nicht nur im Fitnessbereich zum Einsatz, sondern auch im Bereich der Wellness und der Gesundheit. Moderne High-Tec-Produkte erfüllen gegenwärtig je nach Wunsch vielfältigste Funktionen (Laufsensoren, GPS-Empfänger, verschiedene Laufprofile, Luftdruckmessgerät), so können die verschiedensten Ansprüche der Nutzer befriedigt werden.

Die Zweckmäßigkeit einer Pulsuhr
Durch Pulsuhren ist es möglich das Training je nach Herzfrequenz zu steuern. Die Herzfrequenz ist, neben dem Laktatspiegel im Blut und der Zusammensetzung der Atmungsgase, bestens dazu geeignet die momentane Belastung beim Training zu messen. Somit können je nach Trainingsplan die unterschiedlichen Ausdauerbereiche speziell trainiert werden. Leistungsgrenzen im aerober, anaeroben oder im spezifischen Wettkampf Bereich können somit gezielt angesteuert werden und so nach oben verschoben werden. Trotz aller Technik sollte beim Training jedoch nie komplett das Gefühl für den eigenen Körper komplett ausgeschaltet werden.

Funktionsprinzip
Streng genommen misst nicht die Pulsuhr die Herzfrequenz sondern das Herzfrequenzmessgerät. Die gängigste Form ist dabei der Brustgurt. Er wird knapp unterhalb der Brust angelegt und misst den Puls mittels zweier Elektroden, die für eine zuverlässige Erfassung direkten Hautkontakt benötigen. Die erfassten Werte werden per Funksignal dann an die Pulsuhr übertragen und dort ausgewertet. Zur Stromversorgung des Brustgurts ist eine kleine Batterie zuständig. Sportler, die gerne an Massensportveranstaltung wie Marathons oder Triathlonen, teilnehmen, sollten darauf achten eine Pulsuhr mit Funkwellencodierung zu verwenden. Falschen Daten durch eine ungewollte Übertragung des Brustgurts vom Nebenmann können somit vermieden werden.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!