Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Radschuhe

Radschuhe:

Radsport:
Das ist wie Radfahren, das verlernt man nicht – wer kennt ihn nicht, diesen weitläufig wohlmeinenden Hinweis bezüglich Zweifelnder, nach langer Zeit eine geruht habende Tätigkeit wieder aufzunehmen. Und wirklich – Fahrrad fahren erfreut sich einer generellen zeitlosen Beliebtheit, und kein anderer Sport wird quer durch die Bevölkerung von so vielen Menschen ausgeübt wie das Biken. Dies ist vor allem anderen dem Umstand geschuldet, dass dem Griff zum Fahrrad im Gegensatz zu anderen Sportarten gleich zwei Ursachen zugrunde liegen: entweder man schwingt sich aus rein praktischen Erwägungen auf den Sattel und nutzt den Drahtesel als reines Fortbewegungsmittel, um von seinem Ausgangsort zum Ziel zu gelangen, oder man ist dem Radsport als solchem verfallen. Und letzterer wiederum wird sowohl als Freizeitbeschäftigung, zur Erhaltung der Gesundheit oder auch als Leistungs- oder Breitensport betrieben. Dadurch steigt auch die Bedeutung einer optimalen Ausrüstung – und bevor man zu Fahrradcomputer, Schaltunen oder funktionalen Sportuhren greift, sollte man in erster Linie Wert auf adäquate Bekleidung und damit auch auf den richtigen Schuh legen.

Herren Fahrradschuhe:
Für alle Männer, die in die Kategorie der Zweirad-fahrenden Sportler fallen, werden neben spezieller Fahrrad Herrenbekleidung und diversem Fahrradzubehör sowie selbstverständlich den Herren Fahrrädern an sich auch Schuhe angeboten, die exklusiv für diese Sportart entwickelt werden. Denn obwohl der Radfahrer beim Ausüben seiner Tätigkeit mit den Schuhen den Boden nicht berührt, so ist doch ein hochwertiger Herren-Radschuh von außergewöhnlicher Wichtigkeit – ob auf dem Renn- oder Trekkingrad, einem Mountainbike oder auch beim Indoor-Cycling. Hierbei spielt keine Rolle, ob beim Fahren normale' Herren Radschuhe für Pedalen mit Rennhaken oder Sportschuhe genutzt werden, die zum Fahren eines Rades mit Klickmechanismus geeignet sind. Der so genannte Wiegetritt, die Pendelbewegungen senkrecht zur Fahrlinie, kann desto angenehmer und einfacher ausgeführt werden, je besser sich der jeweilige Schuh an den Träger anpasst.

Details:
Es gibt ihn: den jeweils idealen Radschuh für das Radfahren im Gelände oder auf der Strasse, das Radwandern oder einfach für die Freizeitaktivität! Und weil auch in der Herrenmode generell sowie im Einzelnen bei Herren Bekleidung im Sportbereich nicht nur die Praktikabilität, sondern auch Formschönheit, Material und Farbe – z.B. passend zum Trikot - eine große Rolle spielen, hat der Konsument die Qual der Wahl zwischen etlichen Modellen, die beides bieten: Design und Funktionalität. Gummisohlen für eine zuverlässige Bodenhaftung, Klettverschlüsse oder Schnürungen zur Sicherung, nicht in den Speichen zu verhaken, und zusätzliche Festigkeitsschlaufen an Verse und Zunge zum bequemeren An- und Ausziehen seien nur als einige Aspekte genannt. Atmungsaktive Materialien konkurrieren mit Farben aus der gesamten Palette – von reinem Weiß über modisches Silber bis praktischem Schwarz -, und reflektierende Einsätze an der Ferse geben dem Radfahrer auch bei Dunkelheit ein sicheres Gefühl. Die Kombination aus Sohlen, die optimale Steifigkeit beim Treten auf dem Bike bei gleichzeitiger Flexibilität in den Laufpassagen gewährleisten, stellt sich als ideale Konstruktion für eine direkte Kraftübertragung aufs Pedal mit maximaler Lüftung und einer perfekten Passform dar. Minimales Gewicht der Herren Radschuhe spielt ebenfalls eine bedeutende Rolle, und für besonders heiße Tage und gegen permanentes Schwitzen wurden inzwischen statt geschlossener Schuhe sogar Fahrrad-Sandalen entwickelt.

Ausblick:

Kraftübertragung, Belüftung, Tragekomfort und Fixierung des Fußes in Einklang mit sportlichem Design und umfangreicher Farbauswahl: Viele Sportbekleidungshersteller setzen diese Anforderungen für den Herren Radsport in ein gelungenes Verhältnis zueinander, und Sportler, die dem Zweirad verfallen sind, werden beim Kauf ihrer Herren Radschuhe zukünftig noch mehr der Qual der Wahl ausgesetzt sein.