Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Rauchen aufhören

Wissenswertes über Rauchen aufhören
Viele Menschen versuchen über Jahre hinweg immer mal wieder mit dem Rauchen aufzuhören und schaffen es nicht. Dabei gibt es genügend Gründe für ein Leben als Nichtraucher. In Amerika ist rauchen bereits out und auch in Deutschland gibt es immer mehr Nichtraucher. Eine verstärkte öffentliche Aufklärung über die gesundheitsschädigenden Wirkungen des Tabakgenusses hat in den letzten Jahren erfolgreich zur Reduktion von Rauchern beigetragen.

Entwöhnung beim Rauchen aufhören
Wichtig ist der Wille, wirklich aufhören zu wollen. Ansonsten gehört man in den meisten Fällen leider nicht zu den vier von 100 Rauchern, die es schaffen lebenslang mit dem Rauchen aufzuhören. Es ist hilfreich einen bestimmten Tag festzulegen, am besten an einem Wochenende. So kann man sich voll und ganz auf das Aufhören konzentrieren. Hilfreich kann auch ein Rauchertagebuch sein, in dem notiert wird, wann und wie viel geraucht wird. Damit kann eine passende Entwöhnungsstrategie entwickelt werden.

Seit einigen Jahren werden immer mehr Produkte im Handel angeboten mit deren Hilfe das Rauchen schnell ein Ende haben soll. Doch muss dabei die psychische und die körperliche Abhängigkeit beachtet werden. Zur Bekämpfung der psychischen Abhängigkeit werden Seminare, Bücher und Hypnosesitzungen angeboten, deren Erfolgsaussichten sehr unterschiedlich sind. Gegen die körperliche Abhängigkeit werden Nikotinersatzstoffe angeboten, beispielsweise in Form von Pflastern.

Gewichtszunahme nach dem Rauchen aufhören
Viele Menschen scheuen sich davor mit dem Rauchen aufzuhören, weil sie Angst vor einer Gewichtszunahme haben. Das ist tatsächlich der Fall, denn der Körper hat während des Rauchens einen erhöhten Energieverbrauch. Dies kommt von den Giftstoffen, die abgebaut werden müssen. Zudem hemmt rauchen das Hungergefühl und fungiert so als eine Art Gewichtskontrolle.

Nach einer Tabakentwöhnung zeigt die Personenwaage nach einiger Zeit bei Männern durchschnittlich 3 kg und Frauen 4 kg mehr an. Durch regelmäßige Bewegung und gesunde Ernährung kann die Gewichtszunahme in Grenzen gehalten, teilweise sogar ganz vermieden werden. Zudem muss bedacht werden, dass ein paar Kilogramm zuviel dem Körper nicht so sehr schaden wie das Rauchen.