Nach oben

Receiver filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken

Sortieren:
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Receiver

Wissenswertes über Receiver
Ein Receiver, englisch Empfänger″ war ursprünglich eine Kombination aus Tuner, also einem Rundfunkempfangsgerät, und Verstärker. In der heutigen Zeit ist der Einsatzbereich erweitert worden um die Verarbeitung von Videosignalen. Häufig werden sie deswegen auch AV-Receiver (Audio und Video) oder Surround-Receiver genannt. Als Schlussstein einer jeden guten Musik- und Heimkinoanlage kann seine Rolle gar nicht genug hervorgehoben werden. Wer Wert auf ein einzigartiges Klangerlebnis legt, der kann den Kauf dieses Geräts auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen.

Stand der Technik
Heutige Receiver können eine Vielzahl von Signalen verarbeiten. Der Filmsound beispielsweise einer DVD wird in verschiedene Kanäle (5.1, 6.1, 7.1, )aufgeteilt und an die angeschlossenen Lautsprecher weitergegeben. Weiterhin verwaltet er die Signale von Fernseher, Videorecorder, CD-Player, Radio oder auch anderer Quellen, zwischen denen bequem hin und her gewechselt wird, ohne irgendetwas umstecken zu müssen oder ein großes Kabel-Wirrwarr zu haben. Der moderne hochwertige Receiver nimmt alle Signale von externen Geräten (DVD-Player, BluRay-Player, Sat-Receiver) an und leitet sie hochauflösend über ein HDMI-Kabel (High Definition Multimedia Interface) an den Fernseher weiter.

Die Vielfalt der Anschlüsse
Prinzipiell sollte für jedes Gerät, das angeschlossen werden soll, ein Anschluss, analog (Cassette-, Videorecorder), koaxial oder optisch (DVD-, BluRay-Player, Sat-Receiver), vorhanden sein. Ausreichend ist es, wenn es 3 Anschlüsse von jedem Typ sind. Wie gerade bereits erwähnt, sollten auch HDMI-Anschlüsse vorhanden sein um Bilder hochaufgelöst weiterzuleiten. Für den Freund der Nostalgie wird ebenfalls noch der Phono-Eingang bei einigen Geräten angeboten. So kann problemlos auch der Plattenspieler an die moderne Anlage angeschlossen werden. Wenn zusätzlich noch frontseitige Anschlüsse für die Digitalkamera oder eine Spielkonsole vorhanden sind, lässt das fast keine Wünsche mehr offen.

Die Tontechnik
Der Receiver von heute verarbeitet eigentlich alle gängigen Mehrkanal-Audioformate wie Dolby Digital, DTS oder PCM. Besondere nicht komprimierte Formate wie Dolby Digital Plus, DTS-HD Master oder auch Dolby True HD, die auf BluRay-Dics verwendet werden, sind zwar eine Nuance besser, aber nur die etwas teureren Geräte können diese derzeit auch verarbeiten. Egal welches dieser Formate dann vorliegt, eine Soundanlage mit mehreren Lautsprechern und Subwoofer ist Pflicht. Wer eher Musik denn Filme abspielt, sollte eher ein herkömmliches Stereoboxen-Set verwenden, da Musik-CDs in Stereo aufgenommen sind und so eine Verfälschung der Klänge nicht stattfinden kann. Teuere Geräte können bis zu 7 Lautsprecher plus Subwoofer (7.1) ansteuern. Wird für das Heimkino nur 5.1 Lautsprechersystem genutzt, hat man die Möglichkeit noch 2 Stereoboxen zuzuschalten. Programm und Lautstärke kann unabhängig und gleichzeitig vom Heimkino gewählt werden, so ist es möglich noch andere Räume damit zu beschallen.

Der perfekte Sound
Für den perfekten Sound zuhause ermitteln moderne Receiver per Einmessautomatik und Mikrofon den Aufstellort. Die optimalen Lautsprechereinstellungen werden so unter Einbezug der vorhandenen räumlichen Gegebenheiten vollautomatisch ermittelt und justiert.
Wer sich stolzer Besitzer eines modernen Flachbild-TV-Geräts nennen darf, der sollte beim Kauf eines neuen AV-Receivers auf die Möglichkeit der Einstellung der Tonverzögerung (Lip-Sync, AV-Sync) achten. Somit wird die synchrone Wiedergabe von Ton und Bild optimiert.

Fazit
Ein guter und moderner Receiver ist die Schaltzentrale einer jeden Musik- und Heimkinoanlage. Er verwaltet bequem alle angeschlossenen Geräte und sorgt jederzeit für ein perfektes Klangerlebnis. Es darf jedoch auch nicht vergessen werden, dass dazu auch eine gute Lautsprecherausstattung gehört, die auf die räumlichen Verhältnisse zuhause und die Nutzungsgewohnheiten abgestimmt sein sollte. Wer nur in einem perfekten Sound seine Erfüllung findet, muss bereit sein einen deutlichen vierstelligen Betrag zu investieren. Der normale″ Hörer dürfte auch schon für deutlich weniger Geld zufrieden gestellt sein.


Hifi-Komponenten News

05.05.09 - DENON, einer der weltweit führenden Hersteller von Hifi-Produkten, hat sein Sortiment erweitert und bietet mit dem AVR-1610, AVR-1910 und AVR-2310 drei neue AV-Receiver für Einsteiger an. Alle Modell besitzen eine umfangreiche Ausstattung und durch neue Technologien, die in diesen Receivern zum Einsatz kommen, begeistern sie mit einer neuen Klangdimension. Neben einem Decoder für HD-Formate verfügen die drei Receiver über das neue Dolby Logic IIz, womit sich zwei zusätzliche Lautsprecher im vorderen bereich anschließen lassen und dadurch für einen noch besseren Surround-Sound gesorgt wird. >>zum Artikel
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!