Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Reise (Baby)

Wissenswertes über das Reisen mit Babys
In den ersten Monaten werden Sie wahrscheinlich nirgendwo hin reisen, außer vom Krankenhaus in das geliebte Zuhause. Und dort sind Sie die ersten Wochen und Monate wahrscheinlich so beschäftigt mit dem neuen kleinen Erdbewohner, dass Sie gar keinen Gedanken an das Verreisen verschenken. Der kleine Schatz benötigt noch ihre komplette Aufmerksamkeit, muss gefüttert und gepflegt werden und sich erst einmal einen Schlafrhythmus angewöhnen.
Sind die ersten Wochen erfolgreich überstanden und der Alltag mit ihrem kleinen Mitbewohner hat sich eingestellt, so sind Sie sicher froh, auch mal wieder eine andere Umgebung zu sehen. Und in dem ersten Jahr lässt es sich mit einem Baby noch prima verreisen. Im Kleinkindalter gestaltet sich das Reisen meist etwas schwieriger, da die Kleinen zu laufen und krabbeln beginnen und nicht eine Minute still sitzen wollen. Dazu kommt, dass der angewöhnte Tagesrhythmus auch während der Reise, eingehalten werden muss.

Auf eine gute Vorbereitung kommt es an
Der Urlaub mit einem Baby sollte gut geplant werden. Planen Sie einen Hotelurlaub, so sollten Sie darauf achten, dass dieses kind- oder babygerecht ausgestattet ist und vom Wickeltisch bis hin zum Planschbecken alles vorhanden ist. Sollten Sie sich für eine Ferienwohnung oder –haus entscheiden, so hat das meist den Vorteil, dass Sie sich wie zu Hause weitgehend selbst einrichten und auch versorgen können. Zudem bietet eine Wohnung oder ein ganzes Haus deutlich mehr Platz als ein Hotelzimmer.

von dem richtigen Verkehrsmittel
Neben der Unterkunft muss das ideale Verkehrsmittel für die An- und Abreise gewählt werden. Ein Flug stellt auch für die Kleinsten kein Problem dar. Wie beim Erwachsenen auch, ist es nur unangenehm mit einer Erkältung zu fliegen, da es so zu einem schmerzhaften Druck im Kopf und den Ohren kommen kann. Um einem Druck in den Ohren vorzubeugen, empfiehlt es sich, vor dem Abflug und der Landung zu füttern.
Anstelle des Fluges eignen sich Bahnreisen ideal, in den meisten Zügen wird sogar ein spezielles Mutter-Kind-Abteil angeboten. Sie benötigen für die Fahr jedoch genug Spielzeug.
Sollten Sie sich für das Auto entscheiden, so sollte die Fahrt nicht länger als einige Stunden dauern. Im Auto muss Ihr Kind die ganze Zeit angeschnallt in dem Autokindersitz bleiben und Sie können sich nicht so gut um das Kind kümmern. Mit einem Auto sind Sie jedoch am Urlaubsort flexibler und zudem haben Sie die Möglichkeit mehr Gepäck mit zu nehmen – und das brauchen Sie im auf einer Reise. Für die Autofahrt benötigen Sie für Ihr Kind einen Autokindersitz, der entgegen der Fahrtrichtung befestigt wird und eventuelle Airbags müssen unbedingt ausgeschaltet werden

bis hin zum Gepäck
Die Anschaffung eines Reisebettes, die schon sehr kostengünstig erhältlich sind, zahlt sich in der Regel immer aus. Das Reisebett eignet sich nicht nur für längere Reisen, sondern auch zum Übernachten am Wochenende bei der Familien oder Bekannten. Und mit einem Reisebett ist zudem gewährleistet, dass das Kind einen vertrauten Schlafplatz hat. Für den Flug, die Bahn oder auch wenn Sie zu Fuß am Urlaubsort unterwegs sind, bietet sich eine Babytrage an. Diese sind in den verschiedensten Formen und Designs erhältlich und eine gelungene und platzsparende Alternative zu dem Kinderwagen.
Eine weitere Möglichkeit Ihr Kind auf einer Reise zu transportieren sind Tragesitze und Tragetücher. Mit denen kann das Kind auf dem Rücken oder vor dem Bauch getragen werden. Diese unterliegen jedoch immer wieder der allgemeinen Kritik. Diese liegt meist in der Rückenfreundlichkeit für das Kind.

und dem Schaffen einer vertrauten Umgebung
Unabhängig davon, für welches Verkehrsmittel und welche Unterkunft Sie sich entscheiden, sollte unbedingt die Nahrung und auch das Geschirr für das Kind mitgenommen werden. Wichtig sind außerdem das Wickelzubehör, Babys Pflegeartikel und einige persönliche Lieblingssachen Ihres Kindes wie Spielzeug oder die Kuscheldecke. Je nachdem in welches Land Sie reisen, sollten auch einige Medikamente und Sonnenschutz eingepackt werden. Babys unter einem halben Jahr sollten unbedingt der Sonne fern gehalten werden, im Anschluss empfehlen sich nur kurze Aufenthalte in der Sonne und das auch nur gut geschützt. Ein Hütchen und Sonnencreme mit einem hohen Sonnenschutzfaktor gehören deshalb vor allem auf Reisen in südliche Länder zur Grundausstattung.