Nach oben
 

Ratgeber Reiskocher

Wissenswertes über Reiskocher
Ein Reiskocher ist ein elektronisches Küchengerät mit dem man Reis kochen kann. Unabhängig von der Resisorte garantiert das Gerät eine schnelle und unkomplizierte Zubereitung. In Teilen Südostasiens und Lateinamerikas gehört der Reiskocher zur Standardküchenausstattung, wie in Deutschland die Kaffeemaschine. Reis aus portionierten Beuteln zu kochen, stellt wohl kein Problem dar. Einige Reissorten müssen jedoch auf den Punkt genau gegart werden. Bei einer zu kurzen Kochzeit ist der Reis nur schwer bekömmlich. Wird der Reis zu lange gekocht wird er breiig.

Funktion
Jeder Reiskocher hat einen automatischen Abschaltmechanismus. Zunächst wird die Temperatur des Wassers im Reiskocher konstant auf 100 Grad Celsius gehalten. Der Vorgang dauert so lange an bis der Reis das Wasser aufgesogen hat und das restliche Wasser verdampft ist. Ist das der Fall, steigt die Temperatur im Topf an und das Heizelement schaltet sich ab.

Einige Töpfe schalten sich nicht ab sondern stellen auf Warmhalten? um. Besonders beliebt ist diese Funktion bei Asiaten, welche Reis bereits zum Frühstück essen. Der Garvorgang im Reiskocher dauert etwa 30- 45 Minuten. Die integrierte Wärmefunktion, ähnlich wie eine Warmhalteplatte, ermöglicht warmen Reis bis zu 24 Stunden lang. So muss Niemand eine Stunde früher aufstehen um Reis für das Frühstück zu kochen.

Reis kochen
In der Regel gehört zu einem Reiskocher ein Messbecher, in den die gewünschte Menge Reis eingefüllt wird. Der Reis wird in den Innentopf des Reiskochers gefüllt und anschließend kommt eine entsprechend benötigte Menge Wasser dazu. Wird der Reis vor dem Einfüllen gewaschen, kann das Kochergebnis optimiert werden. Der Reistopf darf nur mit aufgesetztem Deckel in Betrieb genommen werden.

Der Reiskocher wird durch einstecken in eine Steckdose und betätigen eines Schalters in Betrieb genommen. Ist der Reis fertig gekocht, leuchtet eine entsprechende Lampe auf. Es ist empfehlenswert den Reis vor dem servieren etwas ruhen zu lassen damit der Dampf im Topf den Garvorgang beenden kann. Anschließend kann der Topfdeckel abgenommen und der Reis serviert werden.