Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Röcke

Wissenswertes zu Röcke

Ein Rock ist ein Röhren- oder Kegel geformtes Kleidungsstück, das von der Hüfte abwärts hängt und entweder die ganzen Beine oder nur einen Teil der Beine bedeckt. In der europäischen Kultur werden Röcke hauptsächlich als Frauenkleidung angesehen. Mit Ausnahme der schottischen Kultur in der es für Männer Tradition ist, den so genannten Schottenrock zu tragen. Röcke sind schon seit tausenden von Jahren eins der beliebtesten Kleidungsstücke der Frauen und werden es auch sicher immer bleiben.

Geschichte
Im Laufe der Jahre wurden Röcke von Frauen und Männern vieler Kulturen getragen. Früher hatten Röcke hauptsächlich den Zweck die Beine der Frauen zu verstecken, weil es sich damals nicht zierte viel Haut zu zeigen. Die erste Kultur in der die Frauen anfingen Miniröcke zu tragen, war die Duan Qun Miao. Diese Röcke bedeckten gerade mal den Hintern und schockierten somit einen Großteil der Gesellschaft. Im 19. Jahrhundert entwickelten Modedesigner schließlich Röcke, deren Gürtellinie direkt unter dem Busen anfing. Während die Röcke anfangs sehr eng und figurbetont waren, wurden sie im Laufe der Jahre immer weiter und so entstand der bekannte Reif-Rock. Dieser wird vor allem gerne mit einem "Pettycoat" getragen. Seit dem 20, Jahrhundert wurde die Hemmschwelle für Alltags-Röcke immer kleiner und sie wurden immer kürzer. Vor allem junge Mädchen begrüßten diesen Trend mit offenen Armen, weil sie den spießigen und konservativen Stil der damaligen Zeit nicht mehr angemessen fanden. Seit den 70er Jahren begannen die Frauen schließlich auch Hosen zu tragen. Der Popularität des Rockes hat dies trotzdem nicht geschadet.

Varianten
Ein Rock kann aus einem Wickel-Stoff bestehen der locker um die Hüften gewickelt wird und sehr einem Pareo ähnelt. Die meisten Röcke werden jedoch perfekt dem Körper angepasst und mit Knöpfen, Gummizügen, Reißverschlüssen usw. designet. Moderne Röcke werden in der Regel aus leichten bis mittelschweren Materialien, so wie Jeans oder Kammgarn, hergestellt. Röcke aus leichteren Stoffen werden gerne mit Unterrock verbunden, um dem Look noch ein bisschen mehr Bescheidenheit zu verleihen. Der Saum eines Rockes kann sowohl sehr hoch am Oberschenkel (bis nur knapp unter dem Po), als auch sehr niedrig am Bein (bis zum Boden) reichen. Ganz abhängig von der Laune der Mode und dem individuellen Stil des Trägers.

Tragemöglichkeiten
Einen Rock können Sie immer und überall zu jeder Veranstaltung tragen. Einen Rock kann man sehr flexibel verbinden. Tragen Sie einen engen Rock mit Bluse sind Sie perfekt für das Büro gekleidet. Tragen Sie einen Minirock mit High Heels sehen Sie super sexy aus und ziehen garantiert alle Blicke in der Disco auf sich. Tragen Sie einen bunten, sommerlichen Wickelrock, sind Sie das perfekte "Beach Girl". Mit einem seidigen langen Rock sehen Sie aus wie eine Diva auf einem Galaball. Egal ob Sie also dick, dünn, groß oder klein sind. Der Markt hat für jeden Typen etwas zu bieten. Trauen Sie sich ruhig mal etwas! Röcke stehen schon seit Generationen für Weiblichkeit und Sexappeal, also zögern Sie nicht länger und stellen Sie Ihre weiblichen Rundungen mal wieder richtig schön zur Show!