Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Rollo

Wissenswertes über das Rollo

Rollos haben schon so manch einem die eine oder andere wertvolle Stunde extra Schlaf beschert, besonders weil es an heißen Sommertagen eine kühlere Zimmertemperatur ermöglicht. Sie gelten also zurecht als idealer Sonnenschutz für das Zimmer und sind heutzutage in den verschiedensten Varianten erhältlich. Von einfarbig bis farbenfroh, von Stoff bis Bambus – Rollos sind kinderleicht zu bedienen und schon für einen geringen Preis zu haben. Heutzutage kommen nur noch wenige Haushalte ohne ein Rollo aus, das sowohl Dekoration als auch ein unglaublich praktisches Accessoire für zu Hause ist.

Spring-, Roll- und Raffrollos

Erhältlich sind sie normalerweise in Ausführungen als Spring- und Schnapprollos, Kassettenrollos und Raffrollos. Spring- und Schnapprollos eignen sich hervorragend für Fenster und Türen. Sie haben eine einfache Mechanik eingebaut, die durch ein leichtes Ziehen dazu führt, dass sich das Rollo wie von alleine aufrollt. In den Bereichen Möbel, Deko & Wohnen gibt es sie als Komplettmontagesätze, die das mechanische Teil bereits integriert haben – die Installation wird dadurch noch zusätzlich erleichtert.

Dadurch dass sie variabel angebracht werden können, lassen sich Rollos sowohl von oben nach unten ziehen als auch umgekehrt an Fenstern angebracht werden. Als Kassettenrollo gilt eine Verdunklungsanlage, die mit Führungsschienen an den Seiten gekauft werden. Die Kassettenrollos werden durch einen Kettenzug betätigt, wobei die Führungsprofile entweder geklebt oder geschraubt werden können bevor die Kassette dann in die Schienen gesteckt werden.

Aus Rollo mach Filmleinwand!

Ein Raffrollo wiederum wirkt besonders dadurch dekorativ, dass es Falten hat und aus Gardinenstoffen verarbeitet wird. Dadurch und aufgrund einer schier unendlich großen Auswahl an Stoffen können die Raffrollos besonders dekorativ für Haus & Garten verwandt werden. Bei der Produktion der Raffrollos unterscheidet man zwischen Loop und Salto-Techniken. Looptechniken eigenen sich für die Montage an Fensterrahmen während die Technik mit dem Salto in den meisten Fällen für Rollos and Decken oder Wänden in Haus & Garten benutzt wird. Wer bei sich zu Hause eine Filmleinwand installieren möchte, wird auch auf die Rollo-Technik angewiesen sein. Deren Federzugmechanismus lässt die weiße Leinwand genauso sehr herauszuziehen wie es gerade passt. Dadurch wird das Rollo zur passenden Leinwand für jedes Bildformat!