Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Rotwein Argentinien

Wissenswertes über Rotwein Argentinien
Argentinien ist ein Land auf dem Kontinent Südamerika. Flächenmäßig liegt es weltweit auf Platz 8 und in Südamerika hinter Brasilien auf Platz 2. Hauptstadt Argentiniens ist Buenos Aires mit knapp 11,5 Millionen Einwohnern, was etwa einem Viertel von Argentiniens Gesamtbevölkerung ausmacht. Dementsprechend sind weite Teile des Landes relativ dünn besiedelt.

Die Geschichte
Die Ureinwohner Argentiniens sind Völkergruppen aus Nordamerika gewesen, die etwa vor 17000 Jahren nach Südamerika auswanderten. Im Anfang des 16. Jahrhunderts erreichten die ersten Europäer das Land. Ab dem Jahr 1580 konnten Spanier das Land dauerhaft besiedeln. Nachdem es eigentlich dem Vizekönigreich Peru zugehörte, spaltete es sich 1776 im Verbund des Vizekönigreichs Rio de la Plata davon ab. 1816 erreichte das Land schließlich seine Unabhängigkeit.

Die Kultur
Die Mischung der Bevölkerung aus verschiedensten ethnischen Gruppen ist auch in der Kultur Argentiniens deutlich erkennbar. In erster Linie wurde die Kultur durch die Immigranten aus Europa beeinflusst. Besonders in der Architektur lassen sich starke Einflüsse der letzten 200 Jahre erkennen. Im Bereich der Musik ist Argentinien weltweit bekannt für seinen Tango. Der Tango Argentino ist eine nationale Leidenschaft, die nicht nur als simpler Tanz, sonder eher als Gesamtphänomen zu sehen ist, da nicht nur die Musik und der Tanz, sondern auch der Text eine große Rolle spielt. Selbstverständlich nimmt in Argentinien auch der Sport einen hohen Stellenwert ein. Besonders Fußball, Polo und Rugby ist in Argentinien stark angesagt.

Die Kulinarik
Die argentinische Küche wurde ebenfalls durch vielerlei europäische Einflüsse geprägt. In der Küche beherrscht das Rindfleisch die Gerichte. Daneben gibt es auch viel Pasta und Pizza durch den großen Anteil an Argentiniern mit italienischen Vorfahren. Im Bereich der Getränke liegt der Mate-Tee als Nationalgetränk weit vorne. Weltweit gehört Argentinien jedoch zu den führenden Weinbaunationen.

Der argentinische Rotwein
Argentinien gehört zu den Top 5 der Weinproduzenten. Seit den frühen 90ern gewinnt Argentinien immer mehr an Image durch Qualitätsweine für den Export. Die Anbaugebiete erstrecken sich dabei durch das gesamte Land von Salta bis runter nach Chubut im Süden. Sie sind dabei etwa 1760 km lang. Der Weinbau wurde durch die Spanier im 16. Jahrhundert nach Argentinien gebracht. Bis zu Jahr 1977 stieg die Weinproduktion stetig an. Durch die Veränderung der inländischen Trinkgewohnheiten kam es zu einem Bruch. Durch eine Reform wandte sich die Weinbranche nun auch dem internationalen Weinmarkt zu. Derzeit werden in Argentinien weitaus mehr rote Rebsorten angebaut als weiße oder rosa. Bekannte Sorten sind Bonarda, Carbernet Sauvignon, Merlot und Syrah, die dort angebaut werden. Das bekannteste Weinbaugebiet ist Mendoza, es produziert etwa 70 % der gesamten Weinbauproduktion.