Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Ratgeber Rotwein Italien

Rotwein, egal aus welchem Land, ist ein aus roten oder blauen Weintrauben hergestellter Wein. Er unterscheidet sich nicht nur durch die Art der Trauben vom Weißwein, sondern auch im Herstellungsprozess.
Zirka 4500 verschiedene Rotweine gibt es weltweit. Und Italien steuert der Vielfalt eine riesige Portion bei.
Ein breiter Farbfächer springt bei der Betrachtung der Vielfältigkeit der Rotweinfarben auf. Vom kirschrot, granatrot, mahagoni, purpur über rotbraun, rubin-, feuer- oder tiefrot, bis zu blau-, ziegel- oder kupferrot ist alles vertreten.
Italien ist der größte Weinerzeuger der Welt. Italienische Weine sind sozusagen in aller Munde.
Es gibt eine Vielzahl von weltbekannten Weinbaugebieten. Piemont, Venetien, Sizilien, Sardinien, Apulien, Toskana, Südtirol und, und, und. Fast jede Region Italiens ist auf Grund von Klima und Landschaft für den Weinbau prädestiniert.
Bekannte Weinsorten aus italienischem Anbau sind Sangiovese, Montepulciano, Primitivo, Nebbiolo, Cabernet Sauvignon, die Aufzählung nähme kein Ende.
Der Weinunkundige braucht eine Übersetzungshilfe beim Lesen der Etiketten auf den Weinflaschen. Wer kennt sich mit Abboccato? aus? Lieblich bis halbtrocken ist der Wein. Möchten Sie einen bitteren oder sehr trockenen Wein, muss Amaro? auf Ihrer Flasche stehen. Und bevorzugen Sie einen herben Wein sollte es ein Aspro? sein.
Testen Sie die italienischen Weine, Sie werden Ihren Lieblingswein herausfinden!