Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Rotwein USA

Bis ins 16. Jahrhundert gehen die Anfänge des Weinanbaus in den USA zurück. Die Hugenotten legten in Florida die ersten Weingärten an. Richtig begann der Weinbau erst 200 Jahre später. Der Goldrausch im 19. Jahrhundert veränderte den nördlichen Teil Kaliforniens. Emigranten aus Frankreich, Deutschland, Italien und England brachten weinbauliches Wissen nach Kalifornien. Unterstützt durch den Bahnbau, wurde der Wein schnell in Amerika verbreitet.
Die Prohibition 1919 war ein herber Rückschlag für die kalifornische Weinindustrie. Nur wenige Weinproduzenten überlebten sie, in dem sie Wein für religiöse Zwecke herstellten.
Erst Ende der vierziger Jahre kam die Weinproduktion wieder in Schwung.
Gegenwärtig sind viele Winzer aus Europa in Kalifornien für die Weinindustrie tätig oder sind beteiligt.
Alle Staaten der USA sind heute mit Weinproduktion beschäftig. Große Produktionen gibt es in Arizona, Washington, Virginia, Texas, Ohio, New Mexiko und nicht zu vergessen Kalifornien, dem wohl bekanntesten Weinbaugebiet der USA.
Die roten Rebsorten, die die Winzer in den USA anbauen sind sehr zahlreich. Dazu gehören Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Zinfandel, Pinot Noir, Merlot, Gamay, Grenache, Shiraz und Sangiovese.Bei der Weinherstellung in den USA herrscht Liberalität. Hier ist erlaubt, was nicht ausdrücklich verboten ist, ganz im Gegensatz zum Weingesetz der EU.
Zusätze wie Säure, Wasser, Zuckerwasser oder Holzspäne sind zur Aromatisierung möglich.
Wenn Sie nicht grundsätzlich wert auf das EU-Weingesetz legen, probieren Sie den Rotwein aus den USA- Sie werden überrascht sein.