Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Sägen

Wissenswertes über Sägen
Sägen gehören zu der Gruppe der Werkzeuge, die ein Werkstück trennen, kürzen beziehungsweise einkerben. Das zu bearbeitende Material ist nicht nur Holz, sondern spezielle Sägen bearbeiten auch Metall, Stein oder Kunststoff. Eine Unterteilung kann grob in Handsägen und Sägemaschinen gemacht werden. Je nach Aufgabengebiet und Werkstoff wird jedoch noch weiter unterteilt.

Die Wirkungsweise einer Säge
Eine Säge, beziehungsweise das Sägeblatt ist mit vielen Sägezähnen ausgestattet. Durch die Bewegung der Zähne auf dem Material wird eine Nut herausgearbeitet. Die Sägezähne zerspanen dabei langsam den Werkstoff und die Nut wird zur Trennfuge. Damit das Sägeblatt sich nicht im Material verkantet, sind die Zähne so angeordnet, dass die Trennfuge etwas breiter wird als das Sägeblatt. Es wird teilweise etwas gewellt, die Sägezähne sind an der Spitze etwas verbreitert (gestaucht) oder die Zähne sind abwechselnd nach links und rechts gebogen (verschränkt).

Die Entwicklung der Säge
Wie der Hammer ist auch die Säge schon ein sehr altes Werkzeug. Bereits in der mittleren Steinzeit verwendeten die Urmenschen spezielle Steine zur Verarbeitung von Holz oder Knochen. Im alten Ägypten entstand schließlich die erste Säge aus Metall. Mit dem Fortlauf der Zeit und dem Entstehen des Handwerks kam es auch zur Entwicklung von diversen Typen. Im 15. Jahrhundert wurde sie dann die Konkurrenz zur eigentlich Axt beim Holzfällen. In der Neuzeit entwickelte sich zusätzlich stationäre und mobile motorgetriebene Sägen.

Die bekanntesten Sägetypen
Wie bereits geschrieben, werden Sägen in Handsägen und Maschinensägen unterschieden. Bei den Handsägen wird unterschieden zwischen gespannte und ungespannte Sägen. Der Unterschied ist hier, ob das Sägeblatt wie bei einer Laubsäge oder Baumsäge in einen Rahmen gespannt wurde, oder ob es wie beim Fuchsschwanz oder der Astsäge frei steht. Die japanische Zugsäge wird auch außerhalb ihres Ursprungslandes immer beliebter.

Anders als die westlichen Sägen arbeiten sie nur bei der heranziehenden Bewegung. Dadurch kann mit einem schmaleren Blatt gearbeitet werden und auch das entstehende Schnittbild wird feiner. Die Sägemaschinen können ebenfalls noch weiter unterteilt werden. Je nach Verwendungszweck gibt es Standsägen, motorgetriebene Handsägen und Kettensägen. Zu den bekanntesten gehören hier wohl die Bandsäge, die Kreissäge und die Motorkettensäge.