Nach oben

Sandwichtoaster filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Sandwichtoaster

Wissenswertes über Sandwichtoaster
Es geht doch nichts über leckere Sandwiches – sei es unterwegs, im Restaurant oder auch zu Hause. Doch genau letzteres ist das Problem: meist wollen einem die Sandwiches zuhause nicht so lecker gelingen, wie man sie aus Restaurants kennt.

Herstellung von Sandwiches
Dieses Problem existiert seit der Erfindung des Sandwichmakers nicht mehr. Die meisten Geräte, die erstmals 1974 von der australischen Firma Breville hergestellt wurden, bieten Platz für zwei Standard-Toastsscheiben. Diese werden je nach individuellem Geschmack mit Wurst, Gemüse und in der Regel vor allem mit Käse, belegt. Anschließend legt man eine weitere Toastscheibe obenauf und legt beide Scheiben zusammen nun in den Sandwichtoaster, der zugeklappt wird. Die obere als auch die untere Platte des Sandwichtoasters sind beheizt, sodass das Sandwich von beiden Seiten getoastet wird. Daher werden die Sandwichtoaster auch als Kontaktgrill bezeichnet.

Ergonomie von Sandwichtoastern
Die meisten Sandwichmaker sind so geformt, dass die Sandwiches durch den Druck zusammengepresst und zudem diagonal halbiert werden. Der Sandwichtoaster ähnelt in seinem Aufbau einem Waffeleisen, lediglich die Stanzung der Platten unterscheidet sich. Die Heizplatten sind beschichtet, wodurch ein Anhaften und Verbrennen der Sandwiches vermieden wird.

Qualität von Sandwichtoastern
In der Qualität der Beschichtung unterscheiden sich die Sandwichtoaster auch im Wesentlichen voneinander. Die günstigeren Sandwichtoaster neigen dazu, ihre Beschichtung nach mehrmaliger Benutzung zu verlieren und das Sandwich bleibt an den Platten haften und zerfällt. Zudem lässt sich bei hochwertigeren Geräten die Temperatur einstellen. Oft sind diese auch mit verschieden geformten Platten ausgestattet, wodurch sie sich nicht nur zur Zubereitung von Sandwiches, sondern auch anderer Lebensmittel eignen.

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!