Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Ratgeber Satteldecke

Reiter haben es nicht immer leicht
Eines der beliebtesten Vergnügen in der Freizeit ist schon seit Jahren das Reiten, eine Sportart, die nicht nur bei jungen Menschen Anklang findet. Durch die Möglichkeit von Reitbeteiligungen und die vielen Reiterhöfe ist das inzwischen auch nicht mehr nur ein Vergnügen für Gutbetuchte?, sondern dieser Sport ist auch für Normalverdiener möglich geworden. Dennoch brauchen Pferd und Reiter eine ganze Menge an Pferde-Zubehör und Reitbekleidung. Eine große Auswahl ist hier zu treffen, will der verantwortungsbewusste Reiter doch dem Tier selbst auch das Beste bieten.

Satteldecke und mehr
Natürlich ist ein ordentlicher Sattel für Pferd und Reiter das A und O, aber eine gute Satteldecke muss auch sein. Sie ist unerlässlich, um das Pferd zu schonen, selbst wenn der Sattel speziell für das Pferd angefertigt wurde. Schließlich haben auch die Pferde von Zeit zu Zeit Gewichtsschwankungen, die dann natürlich Ungenauigkeiten in der Passform des Sattels nach sich ziehen. Dadurch kann es zu für das Pferd schmerzhaften Druckstellen kommen, die möglicherweise Haltungsfehler und Gelenkentzündungen nach sich ziehen und dazu führen, dass die Tiere Medikamente benötigen. Eine weiche Satteldecke gleicht hier Ungenauigkeiten in der Passform aus, schützt aber nicht nur den Pferderücken, sondern auch den Sattel vor dem Schweiß des Tieres und den Pferderücken vor davon resultierenden möglichen Ekzemen. Dadurch muss der Reiter bis zur Ausheilung unter Umständen auf das Reiten ganz verzichten. Also ist der Einsatz einer Satteldecke doch nicht zu unterschätzen, vielleicht sollte man sich sogar ein Wechsel anschaffen, denn auch die beste Satteldecke muss einmal gereinigt werden. Oft kann man diese heute auch in Waschmaschine und sogar in den Trockner stecken.