Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Sauna Zubehör

Wissenswertes über Saunazubehör
Hier finden Sie alles, um sich den Saunagang zu verschönern und einen Überblick über Ihren Saunagang zu kontrollieren. Zu einem Saunieren gehören nicht nur der Raum und die Bänke, und natürlich der Saunaofen, sondern auch diverses Zubehör.

Saunakübel & Saunakelle
Zur individuellen Gestaltung der Saunagänge gehören auf jeden Fall ein Kübel und eine Kelle. Diese ermöglichen eine Luftfeuchtigkeit ganz nach Ihrem eigenen Geschmack. Sie können hierbei einfach nur normales Wasser über die Steine des Ofens schütten oder aber das Wasser mit Konzentraten mischen, um unterschiedliche Aromen zu genießen.

Thermometer und Hygrometer
Damit das Saunieren ganz nach Ihren Bedürfnissen abläuft, gibt es Thermometer und Hygrometer. Das Thermometer dient dazu, erst dann mit dem Gang zu starten, wenn der Raum die gewünschte Temperatur hat. Außerdem kann so die Wärme während des Aufenthalts immer kontrolliert werden, dass eine Veränderung rechtzeitig erkannt wird. Das Hygrometer bietet Ihnen die Möglichkeit, die Luftfeuchtigkeit zu erfassen, damit Sie die erreichen, die Sie immer verwenden oder unter eigener Aufsicht eine andere wählen. Meist werden diese beiden zusammen zum Kauf angeboten.

Saunauhr
Ein ganz wichtiges Zubehör ist die Uhr in einer Sauna. Armbanduhren sind durch die große Hitze nicht zu empfehlen. Es gibt zwei Uhrentypen, die verwendet werden. Die eine Variante ist eine spezielle Armbanduhr, welche aus Holz besteht und für hohe Temperaturen ausgelegt ist. Das klassische Modell ist jedoch die Sanduhr. Sie ist an einer Halterung befestigt und ist drehbar. Neben dem Glas sind Markierungen in Fünferschritten, die die Minuten darstellen. Der Sand in der Uhr ist zur besseren Erkennung meist farbig. Der Unterschied der beiden liegt im Preis. Eine Sanduhr gibt es schon ab zehn Euro, wobei die Saunauhr für den Arm ab circa 100 Euro startet.

Heizstäbe und Aufgusssteine
Sollten sie Ersatzteile für Ihren Saunaofen benötigen, sind Sie ebenfalls hier richtig. Wenn einmal widererwartend der Heizstab seine Funktion einstellt, stehen Ihnen verschiedene Heizstäbe zur Auswahl. Sie sollten allerdings darauf achten, dass sie den gleichen Hersteller und das baugleiche Gerät wählen, da sonst eventuell die Kompatibilität nicht gegeben ist.
Die Aufgusssteine müssen auch im Laufe der Zeit ausgetauscht werden, da durch kalkhaltiges Wasser und Aufgusskonzentrate die Poren der Steine undurchlässig werden und verstopfen. Dadurch können sie nicht mehr optimal die Wärme speichern und verschleißen. Deshalb empfiehlt es sich, wenn diese Eigenschaften nachlassen, immer einen Sack in Reserve zu haben.